Wandern zum Entschleunigen: Raus in die Natur mit Vrucht

Wandern zum Entschleunigen: Raus in die Natur mit Vittel Vrucht

Transparenz / Anzeige: In Kooperation mit Vittel.

 

Ist euch aufgefallen, dass es die Leute in den letzten Jahren immer mehr zurück in die Natur zieht? Früher war ich jemand, dem es nicht urban genug sein konnte. Städtetrips, pulsierende Metropolen und wenn Natur, dann Strand. Wandern? Fehlanzeige! Das hat sich in den letzten Jahren geändert und diese Entwicklung habe ich auch bei vielen Freunden feststellen können. Auch dieses Wochenende nehmen wir uns wieder eine Auszeit fernab der Stadt, diesmal im Allgäu. Zur Einstimmung darauf entführe ich euch aber heute schon auf eine kleine Reise in die Natur. Einfach mal die Gedanken abschalten und durchatmen. Dazu eine kleine Brotzeit inklusive schöner Aussicht, besser kann man nicht entschleunigen! Bei meiner kleinen Auszeit hat mich das neue Vittel Vrucht Aufguss begleitet. Außerdem mit im Gepäck, selbstgemachte und gesunde Müsliriegel. Das Rezept teile ich weiter unten mit euch!

 

Eine kleine Auszeit vom Alltag mit dem neuen Vittel Vrucht Aufguss

Jetzt aber erstmal zum neuen Vittel Vrucht Aufguss. Dabei handelt es sich um ein Mineralwasser mit Fruchtgeschmack, das in einem bisher einzigartigen Herstellungsverfahren gewonnen wird. Denn das Wasser wird nicht künstlich aromatisiert, oder mit Konzentraten gemischt. Stattdessen werden getrocknete Bio-Früchte bei Raumtemperatur mit Wasser aufgegossen und die Mischung mindestens eine Stunde ziehen gelassen. Dann werden die Früchte herausgefiltert und das Fruchtwasser mit natürlichen Mineralwasser von Vittel aufgefüllt. Deshalb schmeckt der Vittel Vrucht Aufguss auch ganz natürlich und fast wie selbstgemacht. Ich bin kein großer Fan von Softdrinks, habe aber gerne ein bisschen Geschmack in meinem Wasser. Vittel Vrucht Aufguss ist da eine ideale Alternative. Nicht zu süß und trotzdem schön fruchtig. Das Wasser gibt es in den zwei Sorten Bio Zitrone-Minze und Bio Erdbeeren. Mein heimlicher Favorit ist Zitrone-Minze, aber auch Erdbeere schmeckt super gut. Der Geschmack erinnert mich nämlich an die getrockneten Erdbeeren, die ich super gerne über mein selbstgemachtes Granola gebe.

 

Wandern zum Entschleunigen: Raus in die Natur mit Vittel Vrucht

Wandern zum Entschleunigen: Raus in die Natur mit Vittel Vrucht

 

Die permanente Angst etwas zu Verpassen, führt dazu, dass wir die schönen Details, die um uns rum stattfinden, verpassen.

Was ist es aber, das uns wieder raus in die Natur zieht? Ich denke, es ist unsere Sehnsucht nach Abgeschiedenheit, die Suche nach einem vereinfachten Leben, das uns raus aus dem Strudel der Gedanken holt. Letzte Woche beim Yoga hat der Trainer erzählt, dass wir 50.000 Gedanken pro Tag haben. Könnt ihr euch das vorstellen? 20 Minuten ohne an etwas zu denken wären so erholsam wie 6 Stunden Tiefschlaf. Mir selber gehen tagsüber tausend Dinge durch den Kopf, mal an nichts denken würde bei mir nicht funktionieren. Stattdessen bekomme ich den Kopf frei, indem ich raus gehe. Egal, ob es eine Runde joggen ist, eine Wanderung mit den Liebsten, ein Spaziergang, Hauptsache ein paar Stunden Auszeit in der Natur. So wie das letzte Woche bei uns der Fall war, samt leckerer Brotzeit!

 

Wandern zum Entschleunigen: Raus in die Natur mit Vittel Vrucht

Wandern zum Entschleunigen: Raus in die Natur mit Vittel Vrucht

Wandern zum Entschleunigen: Raus in die Natur mit Vittel Vrucht

Wandern zum Entschleunigen: Raus in die Natur mit Vittel Vrucht

Wandern zum Entschleunigen: Raus in die Natur mit Vittel Vrucht

 

Selbstgemachte Müsliriegel mit Datteln und Pecanusskernen:

Rezept adaptiert von Heavenlynn Healthy

Zutaten für etwa 15 Müsliriegel:

  • 220 Gramm Buchweizenflocken
  • 50 Gramm gepuffter Amaranth
  • 100 Gramm Pecanusskerne
  • 100 Gramm Datteln
  • 25 Gramm Kokosflakes
  • 40 Gramm Hanfprotein oder anderes pflanzliches Proteinpulver (oder Buchweizenmehl)
  • 3 EL Kakaonibs
  • 2 EL Chiasamen + 6 EL Wasser
  • 100 ml (Pflanzen-)Milch
  • 2 EL natives Kokosöl
  • 2 reife Bananen
  • 3 EL Agavendicksaft
  • 1 TL Zimt
  • Mark von 1 Vanille-Schote
  • 1 Prise Salz

 

Zubereitung:

  1. Die Chiasamen in eine Schüssel geben und mit dem Wasser vermischen. Gut umrühren, für 30 Minuten quellen lassen und dabei immer mal wieder umrühren.
  2. Den Backofen auf 175°C vorheizen.
  3.  In der Zwischenzeit die Datteln entkernen und und in kleine Stücke schneiden. Die Nüsse grob hacken. Anschließend alle trockenen Zutaten in eine große Schüssel füllen. Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken und zusammen mit dem Kokosöl, Agavendicksaft den aufgequollenen Chiasamen vermischen.
  4. Die Bananenmasse zu den trockenen Zutaten in die Schüssel geben. Die Milch zugeben und alles gut vermischen, bis ein leicht zäher Teig entsteht.
  5. Die Müslismischung in eine mit Backpapier ausgelegte Auflaufform geben und glatt streichen. Die Dicke kann je nach Größe der Form variieren, bei mir sind die Müsliriegel etwa 2 cm dick geworden.
  6. Die Müsliriegel in den Ofen geben und für etwa 30 Minuten backen.
  7. Die Form aus dem Ofen nehem und die Müslimischung auskühlen lassen. Dann in Riegel schneiden und für eine pinteresty Optik mit Butterbrotpapier einwickeln und eine Schleife darum binden. :)

 

Wandern zum Entschleunigen: Raus in die Natur mit Vittel Vrucht

Wandern zum Entschleunigen: Raus in die Natur mit Vittel Vrucht

Wandern zum Entschleunigen: Raus in die Natur mit Vittel Vrucht

Wie schaut es bei euch aus? Findet ihr in der Natur auch die perfekte Möglichkeit, mal vom Alltag abzuschalten? Und kanntet ihr den neuen Vittel Vrucht Aufguss bereits?

 

Bilder: Kathie Meier | Spiegelhof Fotografie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.