204957725.8dd5717.f71f5320f15d4821bc2f289aca40826d
Mehr Nachhaltigkeit im Bereich MakeUp

Was sich in Sachen Nachhaltigkeit bei mir getan hat & ein Beauty Tipp für nachhaltige Lippenpflege

Ich habe dieses Jahr hier schon ein paar Mal über das Thema Nachhaltigkeit im Alltag gesprochen. Und dabei gemerkt, dass auch ihr euch intensiv damit auseinandersetzt! In den letzten 10 Monaten habe ich einiges angepackt und obwohl ich weiß, dass noch viel mehr möglich ist, ich bin stolz darauf. Es ist für mich nicht immer leicht auf nachhaltige Produkte & Verpackungen zu setzen, vor allem auch bei Beautyprodukten! Doch schwierig heißt nicht unmöglich und deshalb möchte ich euch heute erzählen, was sich in diesem Jahr in Sachen Nachhaltigkeit im Alltag bei mir getan hat. Und euch außerdem von der nachhaltigen Lippenpflege von Kneipp erzählen, die bei mir seit Kurzem im Dauereinsatz ist.

Nachhaltige Lippenpflege von Kneipp - Pieces of Mariposa // Fashion & Lifestyle Blog aus Nürnberg

Eines muss ich allerdings gleich noch vorweg nehmen. Ich finde es toll, dass das Thema Nachhaltigkeit in unserer Gesellschaft immer mehr an Stellenwert gewinnt. Was ich allerdings nicht mag, ist die Mentalität, mit dem Zeigefinger auf andere zu zeigen. Jeder sollte sein Bestes geben und zwar so, wie es zu seinem Leben passt. Nur noch Urlaub an Orten, die man per Bahn erreichen kann, gar kein Auto mehr fahren und ausschließlich regionale Produkte. Das ist natürlich absolut vorbildlich, aber nicht etwas, das jeder sofort so umsetzen kann oder möchte.

Wir sollten unser Bestes geben, um Nachhaltigkeit nach und nach
in unseren Alltag zu integrieren.

Ich habe oft mitbekommen, dass Leute, die einen ersten Schritt in Richtung Nachhaltigkeit gehen, dann sofort bei jeder ihrer Taten beäugt werden und plötzlich alles, was vielleicht auch nur annähernd nicht nachhaltig ist, auf´s Schärfste kritisiert wird. Das ist schade, denn ich finde, dass jeder aus freien Beweggründen handeln sollte. Ein Umdenken ist extrem wichtig, aber eben so, wie es für jeden in seiner Situation passt. Wichtig ist, dass man Dinge ändert und diese dann auch wirklich langfristig und nicht nur für die nächsten zwei Wochen umsetzt.

Mehr Nachhaltigkeit im Bereich MakeUp - Pieces of Mariposa // Fashion & Lifestyle Blog aus Nürnberg
Mehr Nachhaltigkeit im Bereich MakeUp - Pieces of Mariposa // Fashion & Lifestyle Blog aus Nürnberg

Wie ich in diesem Jahr Nachhaltigkeit im Alltag umsetze

  • Bewusster Konsum & Second Hand: Mein Herz schlägt für Mode, Beauty und Interior. Und klar, ich kaufe auch liebend gerne hübsche neue Dinge. Doch mittlerweile mache ich mir viel mehr Gedanken zu meinem Konsum. Ich kaufe nicht mehr wahllos ein & wäge ab, ob der Kauf wirklich nötig ist. Durch meinen bewussteren Konsum kaufe ich zudem nur Dinge, an denen ich wirklich lange Freude habe. Die Bluse, die ich zum Beispiel auf den Bildern trage ist schon seit zwei Jahren ein absoluter Liebling von mir und wird mir garantiert noch viele weitere Jahre Freude bereiten. Momentan beschäftige ich mich außerdem intensiv mit dem Thema Second Hand. Schon lange hat das nichts mehr mit den miefigen Läden zu tun, in denen es nach Mottenkugeln stinkt.
  • Naturkosmetik & nachhaltige Verpackungen: Damit habe ich mich in diesem Jahr ganz intensiv auseinandergesetzt. Was steckt in den Beautyprodukten, die ich benutze, wie sind diese verpackt? In den letzten Monaten habe ich also nach und nach etliche Produkte aufgebraucht und durch nachhaltigere Alternativen ersetzt. Bei Shampoo, Duschgel und Seifen ist das noch relativ easy, schwer wird es dagegen bei Make-Up und pflegenden Produkten. Nicht nur, was Inhaltsstoffe angeht, sondern vor allem auch die Verpackung. Umso mehr habe ich mich also gefreut, als Kneipp auch mich zugekommen ist und mir ihre nachhaltige Lippenpflege vorgestellt haben. Denn da hat man sich sowohl bei den Inhaltsstoffen, als auch bei der Verpackung so richtig Gedanken gemacht! Aber dazu unten mehr.
  • Augen auf beim Kauf von Reinigungsmitteln: Darauf habt vor allem ihr mich aufmerksam gemacht. Ich habe euch im Sommer gefragt, was ihr im Alltag für mehr Nachhaltigkeit macht. Und viele haben davon gesprochen, dass sie Reinigungsmittel selber machen & sehr darauf achten, was sie kaufen. Ich habe daraufhin all unsere Reinigungsmittel näher angeschaut und oh boy, da ist im Prinzip alles durchgefallen. Unser Bioladen ums Eck hat in diesem Segment seitdem seinen Umsatz mit mir extrem steigern können und auch alte Hausmittel kommen wieder viel häufiger zum Einsatz.
  • Reduzierung tierischer Produkte: Mittlerweile weiß vermutlich jeder, dass der Konsum von Fleisch und Milch einen extrem großen Einfluss auf unseren ökologischen Fußabdruck hat. Ich mag Fleisch und ich liebe Käse. Trotzdem habe ich mich dafür entschieden, meinen Konsum stark zu reduzieren. Ich trinke schon seit zwei Jahren keine Kuhmilch mehr, esse höchstens 4x im Monat Fleisch (und dann auch nur sehr hochwertig) und versuche viele Rezepte auf rein pflanzlicher Basis aus. Veganer werde ich wohl nicht, denn dazu esse ich Käseprodukte viel zu gern. Aber insgesamt ist mein Konsum tierischer Produkte extrem zurückgegangen & ich bin glücklich darüber!
  • Müllreduzierung im Alltag: Obst- und Gemüsenetze, Refill Bottles und Unverpacktläden – hier ist auch viel passiert in diesem Jahr. Plastiktüten nutze ich schon lange nicht mehr, aber auch Papiertüten für Obst und Gemüse und Plastikflaschen für unterwegs kann man ganz leicht vermeiden. Außerdem habe ich vor Kurzem bei einem Bioladen in Laufnähe eine “Unverpackt Ecke” (mit Mehl, Linsen etc.) entdeckt, die ich ab jetzt auch nutzen werde. Das alles erfordert gewisse Planung, aber hier kann man viel Abfall einsparen!
Nachhaltige Lippenpflege von Kneipp

Nachhaltigkeit bei Kneipp

Oben habe ich schon erwähnt, dass mich vor Kurzem ein Paket von Kneipp erreicht hat. Die Produkte von Kneipp begleiten mich schon seit Jahren, vor allem was Badeprodukte angeht. Irgendwie verbindet man mit der Marke automatisch ein Traditionsunternehmen, Natürlichkeit und Gesundheit. Aber wusstet ihr, dass bei Kneipp bereits seit 13 Jahren auf nachhaltige Produktionsbedingungen geachtet wird und ein Großteil der Rohstoffe aus Deutschland oder dem europäischen Ausland kommen? In manchen Fällen geht das natürlich nicht (z.B. bei Sheabäumen), aber dafür werden andere Rohstoffe, die es auf dem Weltmarkt in gleicher Qualität für einen niedrigeren Preis gäbe aus regionalem oder deutschem Anbau bezogen.

Innovative und nachhaltige Verpackungen

Und auch bei den Verpackungen wird Nachhaltigkeit groß geschrieben. So wird z.B. die Faltschachtel der Kneipp Lippenpflege aus Graspapier hergestellt. Für die Produktion werden 3.000 Liter weniger Wasser pro Tonne Karton benötigt und 1/3 weniger CO2 Emissionen ausgestoßen, als bei handelsüblichem Papier. Die untere Hülse der Lippenpflege Verpackung ist aus recyceltem Kork, das als Abfallprodukt in der Weinkorkenproduktion anfällt. Der Rest der Verpackung wird aus 100% rPET, also recyceltem Kunststoff hergestellt. Zurecht wurde Kneipp also vom Deutschen Verpackungsinstitut e. V. (dvi) in der Kategorie Nachhaltigkeit mit dem Deutschten Verpackungspreis 2018 ausgezeichnet!

Mehr Nachhaltigkeit im Bereich MakeUp - Pieces of Mariposa // Fashion & Lifestyle Blog aus Nürnberg
Nachhaltige Lippenpflege von Kneipp - Pieces of Mariposa // Fashion & Lifestyle Blog aus Nürnberg

Lip, Lip, Hurra!

Was aber kann sie, die Lippenpflege von Kneipp? Neben dem nachhaltigen Packaging ist das wohl bestechendste Argument, dass sie zu 100% aus natürlichen Inhaltsstoffen besteht und ohne Mineralöl auskommt, was leider nach wie vor in den meisten Lippenpflegestiften der Fall ist. Die pflanzlichen Öle, die stattdessen in das Produkt kommen, ähneln den hauteigenen Lipiden, was bewirkt, dass die Haut sich viel besser regeneriert. Gerade in der kalten Jahreszeit ist das Gold wert!

Und wenn wir schon von Winter und trockener Haut sprechen, Dank dem Depot-Effekt werden die Lippen langanhaltend und intensiv mit Feuchtigkeit versorgt. Ein absoluter Gamechanger für alle, die wie ich in der kalten Jahreszeit durch den ständigen Wechsel von Warm und Kalt und der Heizungsluft zu sehr trockenen Lippen neigen. Neben der Sorte “Hautzart” mit Mandelöl und Candelillawachs gefällt mir daher vor allem die neue Sorte “Extra Pflege” mit Cupuaçu Butter und echtem Vanille-Extrakt. Perfekt um trockenen Lippen vorzubeugen! Beide Produkte riechen übrigens total angenehm und natürlich.

Die neuen Lippenpflege Produkte von Kneipp bekommt ihr im Onlineshop von Kneipp oder in Drogerien.

Gewinnt ein Lippenpflege Set von Kneipp

Und damit auch ihr in den Genuss von intensiv gepflegten Lippen kommt, verlose ich 3×2 Lippenpflege Produkte von Kneipp an euch.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, hinterlasst mir einfach bis zum 18.11.2019 einen Kommentar unter diesem Beitrag, in dem ihr mir erzählt, in welchen Bereichen ihr das meiste Potential für mehr Nachhaltigkeit im Alltag seht. Den glücklichen Gewinner/die glückliche Gewinnerin werde ich dann am 19.11.2019, nach dem Zufallsprinzip auswählen und unter diesem Beitrag in einem Kommentar bekannt geben. Das Gewinnspiel gilt für alle meine Leser aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Teilnahme unter 18 Jahren nur mit Erlaubnis eines Erziehungsberechtigten. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


InfluenceMe

Comments (10):

  1. Daisy-Lotta

    11. November 2019 at 14:23

    Ein schönes Gewinnspiel, da bin ich gerne dabei. Bei Klamotten kaufe ich fast nur noch Second Hand oder auf Flohmärkten. Das macht Spaß und ich finde immer wieder schöne und günstige Sachen. Obst und Gemüse nur noch in Bioqualität. Ich liebe Fleisch, esse aber nur 2x pro Woche Fleisch, da auch nur noch in Bioqualität. Ich fahre so oft es geht Fahrrad und Bücher oder Zeitschriften werden verschenkt oder ins Altersheim abgegeben, nichts weggeworfen. Bei Möbeln kaufe ich nur noch Antikes, gefällt mir viel besser, alles Handarbeit mit Geschichte.

    Antworten
  2. Sharine

    11. November 2019 at 20:01

    Wow, die Verpackung von Kneipp finde ich richtig gut und sehr hübsch sieht es auch noch aus. Ich habe beschlossen, nächstes Jahr unbedingt auf das Fliegen zu verzichten und mehr auf die Bahn bei Reisen umzusteigen.

    Antworten
  3. Susanne

    11. November 2019 at 21:55

    Liebe Vanessa, schön dass Du Dich auch diesem Thema annimmst.
    Nachhaltigkeit im Alltag fängt bei mir bei der Mülltrennung an. Da gibts für mich keine Ausrede.
    Ich denke, dass jeder auch sehr viel öfter das Auto stehen lassen und aufs Rad, Bus, Bahn oder die eigenen Füße ausweichen könnte. Plastiktüten beim Einkauf sollten ein absolutes NoGo für jeden sein.
    Weniger Fleisch zu essen könnte jeder zumindest mal versuchen und beim nächsten Klamotteneinkauf einfach mal zu überlegen, ob man das neue Teil wirklich braucht.
    Wenn jeder ein paar Kleinigkeiten im Alltag umsetzt, können wir sicher alle gemeinsam etwas bewegen 😊

    Antworten
  4. Ann-Kathrin Huber

    11. November 2019 at 22:18

    Liebe Pieces of Mariposa,
    ich sehe in allen Deinen aufgezählten Punkten viel Potential. Ich selbst versuche in meinem Alltag bewusster zu leben, angefangen vom Haushalt über Ernährung bis hin zum Konsum.
    Die neue Lippenpflege von Keipp ist für mich das erste Kosmetikprodukt, von dem ich höre, welches auf Nachhaltigkeit setzt. Ich finde es toll, dass sich Keipp mit dem Thema aktiv auseinander setzt und hier zum echten Vorreiter in der Kosmetikbranche wird. :)
    Viele Grüße aus Heidelberg!

    Antworten
  5. Ingma

    11. November 2019 at 22:38

    Das Lippenpflegeset von Kneipp klingt wirklich gut durchdacht. Das würde ich total gerne testen, da ich immer auf der Suche nach guten tierfreien Produkten bin. Von der Verpackung bin ich auch begeistert. 👍
    Nachhaltigkeit ist bei mir, dass ich viel Kleidung im Secondhandshop kaufe und meine Sachen auch dort hingebe. Zu Fuß versteht sich, auch einkaufen im Bioladen, alles zu Fuß.
    Plastiktüten, aber auch Papiertüten, versuche ich, wo es nur geht, zu vermeiden.
    Liebste Grüße aus Spanien, wo ich keinen Bioladen, im Supermarkt kein Obst in Bioqualitöt, keine Papiertüten, einfach nichts dergleichen finde! 🤷‍♀️

    Antworten
  6. Katrin

    12. November 2019 at 23:43

    Da mach ich auch gerne mit!
    Ich versuche wie du, Verpackung beim Einkaufen zu vermeiden. Bin stolz, viele Einkäufe zu Fuß zu erledigen. Eine Urlaubs-Flugreise haben wir schon lange nicht mehr gemacht. Auf mein Auto kann ich allerdings nicht verzichten 🙈…

    Antworten
  7. Eva

    15. November 2019 at 22:06

    Liebe Vanessa
    Das größte Potenzial für einen besseren ökologischen Fußabdruck liegt wohl in den Flugreisen, dem Fleischkonsum und auch beim Heizen. Da ich noch immer auf ein Auto verzichte (und deshalb täglich eine Stunde one way statt 20min zur Arbeit unterwegs bin), habe ich bisher meine 2-3 Kurzstreckenflugreisen (Europa) pro Jahr “gerechtfertigt”, alle anderen Reisen lege ich mit Bahn, Fernbus oder Öffis zurück. Generell ist Reisen eines meiner größten Leidenschaften, ich würde sehr gern öfter und mal wieder weiter weg, “spüre” aber auch den erhobenen Zeigefinger. Ich lebe ansonsten eher spartanisch, was meine Wohnung und meinen Konsum angeht, aber auf Käse könnte ich auch niemals verzichten :)
    Von Kneipp nutze ich bereits seit Jahren ein Shampoo, das es leider nur ab und zu im Werksverkauf in Rottendorf oder in der Schweiz gibt. Die Lippenpflege würde ich gern mal testen!

    Antworten
  8. bine

    16. November 2019 at 19:01

    Ich glaube tatsächlich dass ein großer Bereich die Lebensmittelindustrie ist, alleine weil wir täglich verschiedenste Sachen in verschiedensten Verpackungen essen… und dann natürlich die tierischen Produkte. Hier gibt es so viel potential zur verbesserung!

    Antworten
  9. Lizz

    18. November 2019 at 3:02

    Das Thema Reinigungsmittel im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit war mir völlig unbekannt und ich bin mir sicher, dass es vielen anderen genauso geht. Daher denke ich, dass in diesem Bereich mit viel Aufklärungsarbeit einiges bewegt werden könnte.

    Ich selbst habe mich bewusst gegen das Autofahren entschieden und gar nicht erst einen Führerschein gemacht. Man kommt auch ohne Auto erstaunlich gut zurecht (mag aber auch vom Ort, in dem man lebt, abhängig sein).

    Antworten
  10. vanessa

    19. November 2019 at 9:54

    Und gewonnen haben: Daisy-Lotta, Susanne und Eva, herzlichen Glückwunsch! Ich schreibe euch auch noch eine Nachricht, damit der Gewinn sich möglichst schnell auf den Weg zu euch machen kann. :)

    Liebe Grüße
    Vanessa

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.