Hotel Review | Schloss Mittersill

Hotel Review | Schloss Mittersill

Transparenz / Werbung: Kostenloser Presseaufenthalt.

 

Einmal Urlaub auf einem Schloss machen. Was im ersten Augenblick so klingt, wie ein Traum, wird in Mittersill in Österreich wahr. Denn oberhalb des Ortes Mittersill thront Schloss Mittersill, in dem eben dies möglich ist. Das Schloss wurde 1150 von den Grafen von Lechsgemünd aus Bayern erbaut und diente im Laufe der Jahrhunderte diversen Zwecken bis es dann vor drei Jahren als Vier-Sterne-Superior-Hotel wiedereröffnet wurde. Keine Frage, dass ich mir diesen Ort einmal genauer anschauen wollte und so sind Micha und ich vor zwei Wochen nach Österreich gefahren und haben ein wenig Schlossluft geschnuppert. Anfangs war ich etwas unschlüssig, wie unser Aufenthalt wohl werden würde, denn die Wetteraussichten waren alles andere als grandios. Doch schon kurz nach unserer Ankunft waren alle Zweifel vergessen, denn das Schloss und die Geschichte, die hinter den Mauern steckt, ist einfach wahnsinnig beeindruckend!

Außerdem war unser Zimmer, wir haben in der Clark Gable Suite gewohnt, so schön, dass es uns gar nicht so sehr leid getan hat, das Schloss nicht zu verlassen. Alleine die Aussicht, die man von dem Zimmer auf die umliegenden Berge und das Tal hat, sind ein Traum! Wenn es einen dann doch einmal aus dem Zimmer treibt, es gibt auch einen sehr schönen SPA Bereich, der an das historische Schlossgemäuer angebaut wurde. Dort kann man sich entweder in den Behandlungsräumen eine Anwendung buchen, eine Runde im beheizten Außenpool schwimmen, in die Sauna, Infrarotkabine, oder das Sole-Dampfbad gehen, oder auch einfach in den Ruheräumen lesen und die Seele baumeln lassen. Das haben wir natürlich auch gemacht, aber noch viel mehr haben wir ehrlich gesagt das Essen im Schlossrestaurant genossen. Denn das war wirklich der absolute Knaller!

Ach, und für alle, die vielleicht noch auf der Suche nach einer außergewöhnlichen Hochzeitslocation sind, auf Schloss Mittersill kann man sogar heiraten! Und zwar sowohl standesamtlich, als auch kirchlich in der kleinen Kapelle auf dem Schlossgelände.

 

Brunnen im Innenhof auf Schloss Mittersill

Kleiner Brunnen auf Schloss Mittersill

Innenhof auf Schloss Mittersill

Clark Gable Suite auf Schloss Mittersill

Clark Gable Suite auf Schloss Mittersill

Clark Gable Suite auf Schloss Mittersill

Clark Gable Suite auf Schloss Mittersill

Clark Gable Suite auf Schloss Mittersill

Clark Gable Suite auf Schloss Mittersill

Clark Gable Suite auf Schloss Mittersill

 

Was mir auf Schloss Mittersill besonders gut gefallen hat:

  • Fangen wir mit dem ganz offensichtlichen an. Die Schlossatmosphäre! Ich war schon in vielen Hotels, aber in einem Schloss hatte ich bis dato noch nie gewohnt. Es hat so viel Spaß gemacht, sich auszumalen, wer vor Hunderten vor Jahren durch die Gänge des Schlosses gelaufen ist, welche Feste dort gefeiert wurden und wer alles dort gelebt hat. Quasi Geschichte zum Anfassen.
  • Auf Schloss Mittersill gibt es insgesamt 43 Zimmer und 10 Suiten und alle sind ganz individuell eingerichtet. So gibt es für jeden Geschmack etwas. Außerdem sind einige Suiten nach berühmten Persönlichkeiten benannt, die im Laufe der Jahrhunderte auf dem Schloss residierten. Am spannendsten fand ich zum Beispiel, dass Coco Chanel einige Tage auf dem Schloss verbrachte und inspiriert von der Uniform des Pagen, auf Schloss Mittersill ihre berühmte Chanel Jacke entwarf.
  • Das Hotel bietet ein Wochenprogramm an und organisiert z.B. Wanderungen und Fahrradtouren. Wir haben an der Schlossführung teilgenommen und konnten so einige Ecken des Schlosses entdecken, die uns ansonsten verborgen geblieben wären. Wirklich total spannend!
  • Da es während unseres Aufenthaltes ungewöhnlich kühl war, konnten wir ihn zwar nur bedingt nutzen, aber der Innenhof, der als Außenterrasse für das Restaurant dient, ist einfach traumhaft schön! Umgeben von zahlreichen Blumen, Rosenbüschen, einem idyllischen Brunnen kann man hier essen, sich einfach etwa hinsetzen und die Umgebung auf sich wirken lassen.
  • Mein absolutes Highlight während unseres Aufenthaltes aber war das Essen. Ich habe einen sehr hohen Anspruch an gutes Essen und wurde in Hotels, bei denen man aufgrund ihrer Preisklasse definitiv top Essen erwarten würde, schon das ein oder andere Mal enttäuscht. Gerade wenn man Halbpension gebucht hat, habe ich oft das Gefühl, dass in der Küche der Anspruch nicht sonderlich hoch gesetzt wird. Das war auf Schloss Mittersill definitiv nicht der Fall. Das Essen war ein absoluter Traum und es gab wirklich absolut gar nichts, was ich daran auszusetzen hätte! Raffinierte Speisen, fast ausschließlich saisonale und regionale Produkte und ein Service der Extraklasse. Ein großes Lob an den Küchenchef Geri Voithofer und sein Team. Und auch ein ganz herzliches Dankeschön an unseren Kellner Hans, der uns in den Tagen unseres Aufenthaltes im Restaurant extrem aufmerksam und mit genau der richtigen Prise Humor bedient hat.

 

Hotel Review | Schloss Mittersill

Heiraten auf Schloss Mittersill

Hotel Review | Schloss Mittersill

Restaurant auf Schloss Mittersill

Hotel Review | Schloss Mittersill

Hotel Review | Schloss Mittersill

Abendessen im Restaurant auf Schloss Mittersill

Abendessen im Restaurant auf Schloss Mittersill

Abendessen im Restaurant auf Schloss Mittersill

Spa Bereich auf Schloss Mittersill

Spa Bereich auf Schloss Mittersill

Spa Bereich auf Schloss Mittersill

 

Was mir auf Schloss Mittersill nicht so gut gefallen hat:

Wie man an den Punkten oben erkennen kann, hat mir unser Aufenthalt auf Schloss Mittersill wahnsinnig gut gefallen. Zwei kleine Punkte gab es dennoch, die mir nicht ganz so gut gefallen haben.

  • Es gibt in dem Hotel einen Fitnessraum. Dieser ist leider sehr spärlich ausgestattet und wirkt auch nicht sehr einladend. Das liegt mit Sicherheit vor allem an der kleinen Größe des Raums. Da man im Sommer allerdings in der Gegend außenrum super laufen gehen kann und ich mir an der Rezeption auch eine Yogamatte ausleihen durfte, die ich dann einfach mit aufs Zimmer genommen habe, konnte ich das umgehen.
  • Der zweite Punkt ist eher ein Hinweis für alle diejenigen, die Urlaube in extrem modernen Hotels bevorzugen. Denn das ist auf einem Schloss natürlich nur bedingt umsetzbar. Ich persönlich fand es toll, dass alles so verwinkelt und eben größtenteils historisch angelegt ist. Es könnte aber durchaus sein, dass manch einem einige Räume zu klein, oder schlichtweg zu dunkel sind. Unser Zimmer war im angebauten Teil, sehr geräumig und hell. Es gibt allerdings auch wesentlich kleinere und dunklere Zimmer. Das sollte man bei der Buchung des Zimmers beachten.

 

Innenhof auf Schloss Mittersill

Zufahrt Schloss Mittersill

 

Fazit:

Trotz schlechtem Wetter haben wir unseren Aufenthalt auf Schloss Mittersill extrem genossen! Denn auch wenn wir die traumhafte Landschaft diesmal nicht zum Wandern nutzen konnten, das Hotel hat auch so sehr viel zu bieten. Besonders den Foodies unter euch kann ich Schloss Mittersill absolut ans Herz legen! Ich denke immer noch mit Wonne an die klare Tomatenconsommé mit Pestoeiweiß und die geschmorten Kalbsbackerl. Würde ich Schloss Mittersill also trotz der Kritikpunkte weiterempfehlen? Absolut! Hier stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis absolut und man macht Urlaub auf historischem Grund. Wirklich durch und durch ein tolles Erlebnis!

*ein riesengroßes Dankeschön an das Schloss Mittersill für die Einladung und die wunderbare Zeit!
Meine Meinung bleibt von der Einladung natürlich unberührt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.