204957725.8dd5717.f71f5320f15d4821bc2f289aca40826d

Meine liebsten Basics für den Frühling

Meine liebsten Basics für den Frühling

Transparenz / Werbung: Dieser Beitrag enhält Affiliate-Links.

 

Habt ihr euren Kleiderschrank schon auf Frühling umgestellt? Also ich stecke gerade noch mittendrin. Denn was an sich in einer Stunde getan sein könnte, ufert bei mir immer in einem längeren Prozess aus. Nach dem Motto: wenn, dann richtig! Aussortieren, Schränke auswischen und sich gleich noch grundsätzliche Gedanken über den eigenen Stil machen. Denn bei jedem Saisonwechsel frage ich mich erneut, ob eine auf einige wenige Teile reduzierte Garderobe, auch bekannt als Capsule Wardrobe, nicht doch etwas für mich wäre. Doch auch diesmal muss ich mir eingestehen, dass das (noch) nichts für mich ist. Dafür gehe ich einfach zu gerne shoppen und versuche mich auch mal an neuen Trends. Nichtsdestotrotz bleibe ich Fan einer Garderobe, die zu 80% aus Basics bzw. Klassikern besteht. Denn die lassen sich super leicht untereinander und mit ausgewählten Trendteilen kombinieren und ich weiß, dass ich lang Freude daran habe. In diesen Fällen gebe ich gerne auch mal etwas mehr Geld aus, bekomme dann aber eine super Qualität. Genau nach dieser Formel ist auch der Look entstanden, den ich euch heute zeige und der im Prinzip eine Zusammenstellung meiner liebsten Basics für den Frühling ist.

 

Meine liebsten Basics für den Frühling

Meine liebsten Basics für den Frühling

 

 

MEINE LIEBSTEN BASICS FÜR DEN FRÜHLING

 

  • Gerade geschnittene High Waisted Jeans in heller Waschung. In den letzten Jahren hat man mich überwiegend in Röhrenjeans gesehen. Die mag ich zwar immer noch, aber schmale Mom Jeans und gerade geschnittene High Waisted Jeans sind mir momentan einfach etwas lieber.

 

  • Weiße Blusen mit Spitzendetail. Und dass diese Bluse in den letzten Monaten zu meinem absoluten Go-To-Teil avanciert ist, habt ihr in ziemlich vielen Outfits sehen können (z.B. hier oder hier). Mittlerweile scheint sie übrigens auch im Shop zum Klassiker geworden zu sein, denn ich sehe sie seit einem Jahr in jeder neuen Kollektion von Maje!

 

  • Blazer im Oversized-Look. Ich muss immer wieder schmunzeln, wenn ich einen Look mit Blazer trage. Denn es gab Jahre, in denen konnte man mich damit jagen. Das war allerdings die schmal geschnittene Spießerversion, die ich nach wie vor nicht mag. Einen weiteren Look mit Blazer gab es letztens auch hier.

 

  • Statement Boots. Vielleicht ist es euch bei Instagram schon aufgefallen, ich bin schwach geworden. Normalerweise bin ich niemand, der sich ein Teil in zwei Farben kauft. Doch bei den Susanna Boots konnte ich einfach nicht widerstehen. Da die beigfarbenen Wildlederboots in den letzten zwei Jahren mein meist getragenen Boots waren und ich mir oft dachte: “Mensch, da würde jetzt das schwarze Modell irgendwie noch besser passen.”, habe ich nir nun ein zweites Paar gegönnt. Ich stelle sie mir neben Highwaisted Jeans vor allem auch schon zu verspielten Kleidern und Midiröcken vor! Einfach ein Klassiker, der durch besondere Details aus jedem Look einen Hingucker macht.

Verratet mir gerne in den Kommentaren, was eure liebsten Basics für den Frühling sind. Ich bin gespannt, vielleicht finden wir ja so gegenseitig noch ein bisschen Inspiration!

 

Meine liebsten Basics für den Frühling

Meine liebsten Basics für den Frühling

Meine liebsten Basics für den Frühling

Meine liebsten Basics für den Frühling

Meine liebsten Basics für den Frühling

Meine liebsten Basics für den Frühling

Meine liebsten Basics für den Frühling

Meine liebsten Basics für den Frühling

 


 

SHOP MY LOOK

Blazer: H&M | Bluse: Maje | Jeans: AGOLDE | Boots: Chloé | Tasche: Chanel | Sonnenbrille: Ray-Ban | Siegelring: Mango

Comments (3):

  1. Ev.st

    8. April 2019 at 20:56

    Erstmal toller Look! Ich suche Schon ewig die perfekte Mom Jeans aber irgendwie steht mir dieser Trend einfach nicht 🤷🏼‍♀️🤷🏼‍♀️
    Und zu der minimalisitischen Garderobe: ich und mein Freund benötigen tatsächlich nur eine Kleiderstange. Ich habe einfach gemerkt das ich nicht so viel brauche und mehr Freude an hochwertigen und ausgesuchten teilen habe als an dem 100ten Schnäppchenkauf! Ich werde oft von Freunden gefragt wie ich mir als Studentin das ein oder andere Designer Teil leisten kann, und eigentlich ist es ganz einfach weil ich einfach wenig kaufe! Und wenn meine Freunde meinen Kleiderschrank sehen sind immer alle sehr überrascht das es so wenig ist! Da merkt man mal das man so viele verschieden Looks auch mit wenigen teilen kreieren kann! Lg und schönen Abend, Eva 😘

    Antworten
    • vanessa

      17. April 2019 at 10:28

      Liebe Eva,

      danke für deinen wunderbaren Kommentar! Und du machst es wirklich genau richtig. Liebe seltener kaufen und dafür dann in gute Qualität investieren! Und die Kleiderstange würde ich ja zu gerne mal sehen, das kann ich ja kaum glauben. Erstrebenswert! :) Und noch kurz zu Mom Jeans, ich dachte auch immer, dass mir die nicht stehen. Man muss einmal seinen Schnitt finden und dann läuft das plötzlich! Bei mir waren das Topshop und eben AGOLDE. Bei Mango habe ich aber letzens auch eine tolle entdeckt. Probier einfach mal rum, ich bin mir sicher, es gibt eine perfekt für dich! :)

      Ganz liebe Grüße
      Vanessa

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.