Quinoa-Porridge mit Nashi-Birne und Beeren

Rezept Quinoa-Porridge mit Nashi-Birne und Beeren, Quinoaporridge, Quinoa Porridge

Letztens musste ich wirklich von Herzen lachen. Da hat mir nämlich ein männlicher Leser mitgeteilt, dass er immer recht zwiegespalten ist, wenn er meine Frühstücksbilder sieht. Einerseits läuft ihm beim Anblick das Wasser im Mund zusammen, was ich natürlich als großes Kompliment sehe! Andererseits findet er es allerdings immer sehr unfair, dass mein Freund die zweite Portion verspeisen darf, ihm seine Frau aber nicht so ein Frühstück macht. Tja, was soll man da sagen? :) Wahrscheinlich muss ich mich bei diesem Leser jetzt aufrichtig entschuldigen, dass ich nach meinem letztem Rezept, einem Schoko-Porridge, schon wieder ein leckeres Frühstücksrezept für euch habe. Das Rezept für mein Quinoa-Porridge ist allerdings einfach zu gut, um nicht geteilt zu werden. Man könnte es nämlich auch als das perfekte Winterfrühstück bezeichnen. Es wärmt auf, versorgt den Körper mit ausreichend Proteinen und Vitaminen und hält lange satt. Jackpot, meint ihr nicht auch?

Rezept Quinoa-Porridge mit Nashi-Birne und Beeren, Quinoaporridge, Quinoa Porridge

Rezept Quinoa-Porridge mit Nashi-Birne und Beeren, Quinoaporridge, Quinoa Porridge

Rezept Quinoa-Porridge mit Nashi-Birne und Beeren, Quinoaporridge, Quinoa Porridge

Rezept Quinoa-Porridge mit Nashi-Birne und Beeren, Quinoaporridge, Quinoa Porridge

 

Zutaten für 2 Schüsseln Quinoa-Porridge:

  • 6 EL Quinoa
  • 2 EL Haferflocken
  • 300 ml Wasser
  • 200 ml Milch
  • 1 Banane
  • 3 EL Gemischtes Nussmus (mein Favorit ist von Rapunzel)
  • 1 EL Honig
  • 1 Nashi-Birne
  • Beeren und Granatapfelkerne
  • 2 EL Chiasamen

 

Zubereitung:

  • Bringt den Quinoa in einem Topf mit der Milch und dem Wasser zum Kochen, dann die Hitze reduzieren und köcheln lassen. Kurz vor Ende der Garzeit die Haferflocken, das Nussmus und eine zerdrückte Banane hinzugeben. Mit dem Honig süßen.
  • Das fertige Quinoa-Porridge in zwei Schüsseln verteilen und mit dem Obst, Chiasamen und evtl. noch etwas Nussmus garnieren.

Bon appétit!

 

Merken

5 Kommentare

  1. Kathi   •  

    Happy Weekend meine Süße :)
    hhhhhmmmmmmmmm :P Ich habe die Bilder ja schon bei Instagram bewundert und mich schon total auf das Rezept gefreut *-* Quinoa esse ich total gerne, aber zum Frühstück habe ich es noch nie genutzt. Das muss jetzt geändert werden, denn das Rezept klingt einfach zu gut und schaut sooooo lecker aus!!!
    Und dein Leser sollte seine Frau wohl mal auf deinen Blog aufmerksam machen ;)
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

  2. NINE   •  

    WOW! ICH HABE AUCH AUF DAS REZEPT GEWARTET, ICH LIEBE QUINOA.

Kommentar verfassen