Schokoladen Chia Pudding Mit Granatapfel

Schokoladen Chia Pudding Mit Granatapfel Und HeidelbeerenIn den letzten Wochen bin ich total süchtig nach Granatapfel. Auf Salaten, auf Joghurt, in Drinks, einfach überall! Und was macht man, wenn man, wenn man nicht nur Lust auf Granatapfel, sondern auch noch auf Schokolade hat und das Ganze zusätzlich noch gesund sein soll? Richtig, man macht sich einen Schokoladen Chia Pudding mit Granatapfel und Heidelbeeren (weil die eh im Kühlschrank waren und weg mussten)!

Das Frühstück ist quasi die abgewandelte Version einer Frühstücksidee, die ich euch hier am Blog schon einmal gezeigt habe, nämlich meinem Granatapfel Chia Pudding. Nur eben mit einer Extraportion Schokolade! Die Zubereitung ist total easy, der Chia Pudding macht wirklich satt und als leckeres i-Tüpfelchen gibt es noch eine ordentliche Ladung selbstgemachtes Granola oben drauf. Da weiß man wenigstens, ws man hat und kann den Zuckergehalt selbst regulieren. Müsli aus dem Supermarkt gibt es seitdem bei mir übrigens gar nicht mehr, denn keines ist so lecker, wie mein selbstgemachtes Granola!!! :)

Schokoladen Chia Pudding Mit Granatapfel Und Heidelbeeren Schokoladen Chia Pudding Mit Granatapfel Und Heidelbeeren Schokoladen Chia Pudding Mit Granatapfel Und Heidelbeeren Schokoladen Chia Pudding Mit Granatapfel Und Heidelbeeren Schokoladen Chia Pudding Mit Granatapfel Und Heidelbeeren

Zutaten (für eine große Portion):

  • 200 ml Hafermilch (alternativ Mandelmilch oder ganz normale Milch)
  • 4 EL Chiasamen
  • 1 EL echtes Kakaopulver
  • 1 Prise Zimt
  • 1/2 frische Vanilleschote
  • ein paar Löffel selbstgemachtes Granola
  • eine Handvoll Granatapfelkerne und Heidelbeeren

Zubereitung:

Die Chiasamen mit der Milch, dem Kakaopulver und dem Mark der halben Vanilleschote vermischen. Zum einfachen Mixen der Zutaten verwende ich immer eine kleine Tupperdose und schüttel das Ganze im geschlossenen Zustand kräftig durch. Am Besten ist es, wenn ihr den Pudding schon am Vorabend vorbereitet und und Ganze über Nacht ziehen lasst. Alternativ solltet ihr den Pudding aber zumindest eine halbe Stunde ziehen lassen, damit die Chiasamen aufquellen können. Zum Schluss gebt ihr dann noch ein paar Löffel Granola, die Granatapfelkerne und die Heidelbeeren drauf.

Bon appétit!

4 Kommentare

  1. Daniela   •  

    Hey Vanessa,

    also es sieht wirklich lecker aus, aber gerade weil die Chia-Samen so aufquellen sind sie nicht so meins. Deinen Pudding hätte ich aber auf jeden Fall probiert, der sieht wirklich lecker aus. :)

    Liebste Grüße
    Daniela
    http://www.foxitastic.de

  2. Annika   •  

    Das sieht so lecker aus und hört sich super an! Irgendwie bin ich zu doof um Chia Pudding zu machen… habe es einmal ausprobiert und es ist einfach gar nicht fest geworden, sondern sah nur aus wie Froschlaich in Kakaosuppe :D Ich muss es aber auf jeden Fall nochmal ausprobieren :)

    Liebe Grüße,
    Annika von TheJournalite.blogspot.de

Kommentar verfassen