Winterblues

Jacket: Moncler. Sweater: Maje. Blouse: H&M. Jeans: Dr. Denim. Beanie: Zara. Shoes: ACNE. Sunnies: Tom Ford. Bag: Louis Vuitton. Jewelry: Tiffany & Co.
Guten Morgen meine Lieben! Geht es euch auch so, dass ihr nach ein paar Monaten voller Daunenjacken, Handschuhen und Mützen den Winter und die dazugehörige warme Kleidung nicht mehr sehen könnt? Ich bin jetzt definitv an diesem Punkt angelangt. Ich würde so gerne meine ganze Wintergarderobe gegen luftige Sommerkleider und Shorts austauschen! Bei den heutigen Outfitbildern trage ich gegen meinen Winterblues einen Pullover von Maje, der eigentlich zu meiner Frühjahrs-/Sommergarderobe gehört, da er aus sehr dünnem Strick ist.  Dieses Teil hat meine Stimmung gleich wieder gesteigert und zusammen mit meiner dicken Daunenjacke war es schließlich ein vernünftig warmes Outfit!:)
Good morning lovelies! Do you know the feeling that after a long period of down jackets, gloves and knitted caps you can´t stand the winter any longer? I´ve just reached this point. I´d love to change my winter outfit against some summer dresses or shorts! So today I´m showing you an outfit which shows at least one piece of my spring/summer clothes, a very light sweater from Maje. Wearing this my mood immediately improved and together with my warm jacket it was a quite warm outfit!:)

Winter Wonderland

Jacket: Patrizia Pepe. Sweater: H&M. Shirt: Splendid. Jeans: Dr. Denim. Boots: ACNE. Heandband: Asos. Gloves: Roeckl. Bag: Michael Kors.
Auch wenn ich mir schon längst den Frühling herbei wünsche, die momentane Schneepracht lässt selbst meine Augen funkeln. Das Fluchen beginnt erst , wenn die große Schneeschmelze kommt und das hübsche Weiß in braunen Matsch verwandelt. Bilden meine roten Handschuhe nicht den perfekten Kontrast zu dem weißen Schnee? Kombiniert habe ich sie mit einer Jacke, die ich schon seit Ewigkeiten besitze. Letzten Winter hatte ich mich an ihr satt gesehen und sie daher kein einziges mal getragen. Gestern hat sie mir allerdings mal wieder richtig gut gefallen. Ich habe euch mein Outfit auf dem letzten Bild in einer Collage, einem so genannten Board, zusammen gestellt. Solche Boards könnt ihr auf der Seite der Fashion Community  Stylight erstellen. Das Tolle daran ist, dass ich für euch die Teile, die ich in meinem Outfit trage, in gleicher oder ähnlicher Form heraussuchen kann und ihr durch Anklicken des gewünschten Produktes direkt in einen Shop geleitet werdet, wo ihr es kaufen könnt. Die von mir erstellten Boards könnt ihr euch hier anschauen. Wie gefällt euch die Idee mit dem Board, soll ich das in Zukunft häufiger machen?
Even if I´m longing for the spring, the fantastic white snow actually makes my eyes sparkle. The cursing begins when the beautiful white snow turns into brown mush of snow. The red gloves offer the perfect color contrast to the white snow, don´t they? I´ve worn them with a jacket that I have bought years ago. Last winter I´ve got tired of it and therefore never have worn it, but yesterday it seemed to be the perfect jacket and I really like the result. In the last picture you can see a photo collage, a so-called board, that I´ve created for you. You can make such boards on the Stylight website. The great thing is that I can look for the clothes I´m wearing or at least for similar items and you can buy them in a shop by clicking at the item. You can see all my boards here. Do you like the idea with the boards? Should I offer them to you regularly?
Follow Pieces of Mariposa with:

 

Recipe // Porcini Mushroom Risotto

Zutaten (für 2-3 Personen): 
250 Gramm Risottoreis (hier: Ferron Carnaroli Reis)
30 Gramm getrocknete Steinpilze
2 Schalotten
1/4 Liter trockener Weißwein
Gemüsebrühe (ein paar Löffel)
1,5 Liter Wasser
20 g Butter
Salz und Pfeffer
frisch geriebener Parmesan (Menge nach Belieben)  
  
Zubereitung:
Die getrockneten Steinpilze in kaltem Wasser einweichen. In der Zwischenzeit die Gemüsebrühe in 1,5 Liter Wasser zum Kochen bringen und leicht köcheln lassen. Die Schalotten fein hacken. Anschließend das Einweichwasser der Steinzpilze zu der Gemüsebrühe geben und die Pilze zusammen mit den Schalotten in Butter andünsten. Den Reis zugeben und etwa 2 Minuten glasig dünsten. Mit Weißwein ablöschen, kurz aufkochen und unter ständigem Rühren einkochen lassen. Sobald die Flüssigkeit eingekocht ist, 1-2 Schöpfkellen der heißen Brühe zugeben und wieder unter Rühren einkochen lassen. Diesen Schritt so oft wiederholen, bis der Reis cremig, aber noch ein wenig bissfest ist. Es kann durchaus sein, dass ihr eine halbe Stunde rühren müsst, also habt Geduld und rührt fleißig um!:) Zum Schluss den geriebenen Parmesan und ein wenig Butter zugeben und unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und servieren.
Ingredients (makes 2-3 portions):

250 gram risotto rice (I´m using Ferron Carnaroli Rice)30 gram dried porcini
2 shallots
a quarter litre of dry white whine
some vegetable broth
one and a half litre of water
20 g butter
salt and pepper
freshly grounded parmesan cheese (amount at will)
    
Directions:
Steep the dried porcini in cold water. In the meantime bring the vegetable broth and the water to the boil, then let it simmer slightly. Finely dice the shallots. After this pour the steep water in the vegetable broth and steam the porcini together with the shallots in hot butter. Then add the rice and mix it all with a wooden spoon for two minutes. Deglaze with the white wine, boil briefly and then stir continuously. As soon as the wine is boiled down add a small ladle of hot broth and boil down whilst stirring. Repeat this step until the rice is creamy but still a little firm to the bite. Be patient because you will have to stir up to half an hour!:) To finish up add the parmesan and a little butter, season to taste with salt and pepper and serve.