In diesem Jahr haben vermutlich so viele Leute von Zuhause gearbeitet, wie lange nicht. Grund genug, unserem Home Office ein kleines Upgrade zu verpassen, oder? Ich zeige euch heute mein Home Office im Loft.

3. Advent Gewinnspiel: Home Office Upgrade mit Logitech

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen 3. Advent! Kaum zu glauben, dass wir schon mehr als die Hälfte der Adventszeit hinter uns haben, oder? Und auch heute möchte ich wieder etwas Schönes an euch verlosen. Wir haben dieses Jahr so viel Zeit daheim verbracht und auch gearbeitet, wie noch nie. Ich persönlich habe mir daher mein Home Office noch schöner und gemütlicher gestaltet. Und ich habe von vielen von euch die Rückmeldung bekommen, dass sie auch ein paar Veränderungen im Arbeitszimmer vorgenommen haben. Deshalb dachte ich mir, ich verlose im heutigen Adventstürchen etwas, das eurem Home Office ein weiteres hübsches und praktisches Upgrade verschafft.

Was sind die Dinge, die man zum Arbeiten neben einem Bildschirm und dem Rechner am häufigsten verwendet? Ganz klar eine Maus und die Tastatur. Und wenn man dann auch noch, so wie ich, immer Musik nebenher spielen hat, um die Motivation zu steigern, dann sind auch Lautsprecher von Vorteil! Und genau dieses Trio verlose ich daher heute. Logitech hat für uns Mädels dafür auch noch eine besonders schöne Maus und Tastatur herausgebracht, nämlich die Pebble M350 Maus und die K380 Multi-Device Bluetooth-Tastatur in einem zarten Rosa. Und auch die Bluetooth-Computerlautsprecher passen mit ihrem schlanken Design super auf jeden Schreibtisch. Den dazugehörigen Subwoofer habe ich dann neben meinen Arbeitsplatz gestellt und bin sehr begeistert vom Klangergebnis.

In diesem Jahr haben vermutlich so viele Leute von Zuhause gearbeitet, wie lange nicht. Grund genug, unserem Home Office ein kleines Upgrade zu verpassen, oder? Ich zeige euch heute mein Home Office im Loft.
In diesem Jahr haben vermutlich so viele Leute von Zuhause gearbeitet, wie lange nicht. Grund genug, unserem Home Office ein kleines Upgrade zu verpassen, oder? Ich zeige euch heute mein Home Office im Loft.
In diesem Jahr haben vermutlich so viele Leute von Zuhause gearbeitet, wie lange nicht. Grund genug, unserem Home Office ein kleines Upgrade zu verpassen, oder? Ich zeige euch heute mein Home Office im Loft.
In diesem Jahr haben vermutlich so viele Leute von Zuhause gearbeitet, wie lange nicht. Grund genug, unserem Home Office ein kleines Upgrade zu verpassen, oder? Ich zeige euch heute mein Home Office im Loft.

Das minimalistische und moderne Design der Maus und der Tastatur passen wirklich in jedes Arbeitszimmer und sind ein schöner Hingucker. Und ganz ehrlich, mit dem zarten Rosa arbeitet es sich doch auch gleich ein bisschen leichter. :) Die Maus macht übrigens beim Klicken fast keine Geräusche, ein großer Pluspunkt!

Was die Lautsprecher angeht – bisher dachte ich ja immer, ich bräuchte keine. Doch seitdem ich sie ausprobiert habe, macht das Musik hören während der Arbeit noch viel mehr Freude! Der Klang ist für so kleine Lautsprecher wirklich super und besonders praktisch finde ich die kabellose Steuerung. Es handelt sich dabei um das schwarze runde Element und mit diesem kann man über eine Reichweite von 20 Metern Klang und Lautstärke steuern, Titel pausieren, abspielen, überspringen und vor- oder zurückspulen. Und zwar, ohne direkt am Computer oder bei den Boxen zu sitzen. Alle drei Produkte sind definitiv eine hübsche und absolut praktische Bereicherung für jeden Arbeitsplatz!

In diesem Jahr haben vermutlich so viele Leute von Zuhause gearbeitet, wie lange nicht. Grund genug, unserem Home Office ein kleines Upgrade zu verpassen, oder? Ich zeige euch heute mein Home Office im Loft.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, hinterlasst mir bis nächsten Samstag, 19.12.2020, einen Kommentar unter diesem Beitrag und erzählt mir, was euer Trick ist, um im Home Office effektiv und motiviert zu bleiben. Den Gewinner werde ich dann am Sonntag, 20.12.2020, nach dem Zufallsprinzip auslosen und unter diesem Beitrag in einem Kommentar bekannt geben.

Das Gewinnspiel gilt für alle Leser aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Teilnahme unter 18 Jahren nur mit Erlaubnis eines Erziehungsberechtigen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barauszahlung des Gewinnes ist nicht möglich.

In diesem Jahr haben vermutlich so viele Leute von Zuhause gearbeitet, wie lange nicht. Grund genug, unserem Home Office ein kleines Upgrade zu verpassen, oder? Ich zeige euch heute mein Home Office im Loft.

Comments (163):

  1. Thomas

    13. Dezember 2020 at 10:23

    Ich habe eine App die nach dem Pomodori-Prinzip läuft 25 min arbeiten 5 min pause und irgendwann mal eine längere.
    läuft ab und an gut und ab und an nicht so.

    Antworten
    • Gerlinde Kaneberg

      13. Dezember 2020 at 22:03

      viel kaffee und alles planen

      Antworten
  2. Mandy

    13. Dezember 2020 at 11:30

    Ich muss den Tag ganz genau durchplanen und davon nicht abweichen. Ansonsten vertrödle ich mich leider hin und wieder etwas. :-)

    Antworten
  3. Kathi

    13. Dezember 2020 at 12:37

    Ich habe leider nur HO in meinem Zweitstudium, aber da hilft mir momentan eine Tageslichtlampe, eine Tasse Tee und Ordnung auf dem Schreibtisch :-)

    Antworten
  4. Franzi

    13. Dezember 2020 at 13:22

    Ab und zu mal Telefon und WLAN ausschalten hilft mir sehr.

    Antworten
  5. Marina Parr

    13. Dezember 2020 at 14:43

    Ein strikter Plan und Disziplin. Ich stelle mir vor im. Büro zu sein und halte es zu Hause auch dann so, als ob ich ins Büro fahre. Pünktlich aufstehen, frühstücken, fertig machen und an die Arbeit setzen. Pausen genau wie vor Ort nutzen. Keine Ablenkung, privates Handy, Fernseher alles ausschalten.

    Antworten
  6. Jana M.

    13. Dezember 2020 at 14:55

    Bei mir funktioniert es am besten wenn ich mir eine klare To do Liste mache und mit der Aufgabe beginne auf die ich am wenigsten Lust habe. Im Anschluss dann nach Priorität & Dringlichkeit :) Aber jeder Tag ist anders…
    Sehr hübsche Tastatur & Maus! Wäre in jedem Fall ein optisches Update ❤️

    Antworten
  7. Sascha S.

    13. Dezember 2020 at 15:06

    Also ich bin nun seit gut 8 Monaten im Homeoffice. Mein Vorteil ist dass ich davor schon imemr wieder Homeoffice machen konnte.
    Wichtig ist für mich klar eine Trennung zwischen Arbeit und Privat zu machen sonst klappt es nicht

    Antworten
  8. Angela

    13. Dezember 2020 at 15:44

    ich bin mit to-do-Listen und kurzen Bewegungspausen recht erfolgreich

    Antworten
  9. Kerstin M.

    13. Dezember 2020 at 15:57

    als erstes möchte ich sagen, ich liebe die Farbe der Tastatur!!! Das motivieren im HomeOffice ist echt schwierig, vorallem ich darf nur an 2 Tagen ins HomeOffice und mache da eine absolut stupide Arbeit. Ich versuche mich zu motivieren indem ich mir immer sage, ich spare 1 Stunde Fahrzeit mit dem Auto bzw. 2 Stunden mit öffentlichen und riskiere keine Corona.

    Antworten
  10. Tina

    13. Dezember 2020 at 18:00

    ich gönne mir zwischendurch ein Power Smoothies, Grünkohl mit Beeren, Ingwer und Karottensaft

    Antworten
  11. Bella

    13. Dezember 2020 at 18:09

    spätestens jede Stunde einmal aufstehen und ein paar Dehnübungen machen und Fenster auf und frische Luft schnappen

    Antworten
  12. Betti

    13. Dezember 2020 at 18:17

    ab und zu die Musik andrehen, laut mitsingen und tanzen

    Antworten
  13. Jennifer

    13. Dezember 2020 at 18:47

    Ich fange gleich nach dem Aufstehen an, nur Kaffee machen und ab an den Computer. So funktioniert es bei mir am besten.

    Antworten
  14. Betty

    13. Dezember 2020 at 18:49

    Ich mache mir jeden morgen eine To-Do Liste und arbeite die dann ab. :-)

    Antworten
  15. Andreas Worm

    13. Dezember 2020 at 18:58

    Mein Trick sind kurze aber effektive Pausen.

    Antworten
  16. Daniel Mayr

    13. Dezember 2020 at 19:03

    Kurze Pausen

    Antworten
  17. Michael

    13. Dezember 2020 at 19:04

    stündlich mit Schokolade belohnen

    Antworten
  18. Vanessa

    13. Dezember 2020 at 19:08

    Ein Spaziergang oder Run als Lunch Break

    Antworten
  19. Stefanie

    13. Dezember 2020 at 19:10

    Ich plane den Tag komplett durch, sofern das möglich ist, und setze mir Ziele, die auf jeden Fall erreicht werden müssen

    Antworten
  20. R.Richter

    13. Dezember 2020 at 19:10

    Bald wird nach 2 kleinen Pieksern alles wieder so sein wie es vor Corona war. FREIHEIT

    Antworten
  21. Michael Lay

    13. Dezember 2020 at 19:11

    einen festen Tagesplan entwerfen mit genau definierten Arbeits- und Pausenzeiten

    Antworten
  22. Carolin

    13. Dezember 2020 at 19:13

    Wow, das Set ist sooo schön – da tippt man im HO gleich fleißiger ;) sonst hilft es mir das Handy air Flugmodus zu stellen , Telefonate auf bestimme Uhrzeiten zu legen und mir meinen Platz mit Tee , Mandeln und Block und Stift simple zu präparieren 🙏🏻

    Antworten
  23. Lidvina

    13. Dezember 2020 at 19:14

    Ich gönne mir in der Mittagspause immer einen Waldspaziergang, das bringt mich total runter und ich kann danach mit neuer Energie weitermachen 😊

    Antworten
  24. Chris

    13. Dezember 2020 at 19:15

    Am besten den gleichen Rythmus wie im Büro beibehalten.

    Antworten
  25. Katja

    13. Dezember 2020 at 19:18

    Ich schreibe mir morgens eine to-do-Liste, teile mir die Aufgaben im Zeitplan ein – so kann ich strukturiert arbeiten. Und zur Belohnung: Cappuccino und Plätzchen ☺️ Ein tolles Gewinnspiel und Rosa ist absolut meine Lieblingsfarbe 😍 Ganz viele Grüße und noch ein schönes 3. Adventswochenende.

    Antworten
  26. Britta

    13. Dezember 2020 at 19:18

    Ich sehe meine Arbeit und weiß, dass ich es gut machen muss. Diese intrinsiche Motivation ist mein Markenzeichen!

    Antworten
  27. Stefan

    13. Dezember 2020 at 19:24

    einen Tagesrhythmus behalten, also auch regelmäßig Mahlzeiten einnehmen und pünktlich Schluss machen

    Antworten
  28. Evelyne

    13. Dezember 2020 at 19:31

    in der Mittagspause mit meiner besten Freundin telefonieren und über alles mögliche lachen 😄

    Antworten
  29. Franziska Meyer

    13. Dezember 2020 at 19:38

    Bei mir funktioniert es am besten, wenn ich mich direkt morgens fertig mache, als würde ich ins Büro gehen. Da fühle mich mich direkt morgens schon produktiver. Ein Zeitplan hilft mir, nicht zu viel ablenken zu lassen. Zur Mittagspause an die frische Luft. Aber auch happy darüber sein, dass man sich die tägliche Fahrt zur Arbeit spart. Mit diesem stylischen Equipment könnte ich mein doch sehr provisorisches Homeoffice sicher ordentlich aufpimpen. Schönes Gewinnspiel! Liebe Grüße aus Nürnberg an dich in die Nachbarstadt Schwabach ;-)

    Antworten
  30. Stefanie

    13. Dezember 2020 at 19:40

    Ab 12.00 Uhr ist wine o’clock :))

    Antworten
  31. Marion

    13. Dezember 2020 at 19:45

    durch ständige telefonische Erreichbarkeit, brauche ich Kaffee und mal kurze Nachrichten an die Kollegen

    Antworten
  32. Verena Röthenbacher

    13. Dezember 2020 at 19:48

    Ich bin aktuell eine der wenigen, die noch im Büro die Stellung hält. Aber dort ist es so leer, dass Musik über den Lautsprecher echt gut tun würde 😍😍

    Antworten
  33. Thomas Baumann

    13. Dezember 2020 at 19:49

    Jede Stunde eine 5-Minuten Pause machen und sich bewegen :-)

    Antworten
  34. Thomasina McNiff

    13. Dezember 2020 at 19:52

    Mein Trick sind kurze aber effektive Pausen.

    Antworten
  35. Merita Krasniqi

    13. Dezember 2020 at 20:01

    Den Rhythmus von der Regel beibehalten, das heißt aufstehen und den Ablauf durchführen, so als würde man ins Büro fahren. Schminken, ordentlich schick anziehen dann kommt auch direkt das Arbeitsgefühl. Zwischendurch Kaffee trinken bringt Energie 👍

    Antworten
  36. Theresa

    13. Dezember 2020 at 20:03

    Ich mach mir jede Stunde einen Tee und nutz die Zeit eine kleine Pause zu machen 🥰

    Antworten
  37. Hasret Alaz

    13. Dezember 2020 at 20:05

    Mit Musik klappt es wunderbar.

    Antworten
  38. Wencke Krolop

    13. Dezember 2020 at 20:21

    Mit der LieblingsCD im Rücken ist alles perfekt

    Antworten
  39. Fee

    13. Dezember 2020 at 20:23

    Mein Trick ist, zwischendrin kleine Kuschelpausen mit meiner Katze einzulegen. So bleibe ich top motiviert und habe direkt wieder gute Laune.

    Antworten
  40. Lisa W.

    13. Dezember 2020 at 20:25

    Den Tag mit einem großen Milchkaffee beginnen…

    Antworten
  41. Claudia

    13. Dezember 2020 at 20:29

    Disziplin, Pausen einplanen, sich immer mal einen leckere Tee kochen

    Antworten
  42. Renate Busch

    13. Dezember 2020 at 20:42

    Morgen Stund hat Gold im Mund und viel frische Luft

    Antworten
  43. Rene Stoldt

    13. Dezember 2020 at 20:45

    gute musik regelt :)

    Antworten
  44. Zoi

    13. Dezember 2020 at 21:00

    Ich versuche täglich, zur gleichen Zeit aufzustehen und einen ähnlichen Ablauf wie sonst im Büro einzuhalten. Es ist nicht immer ganz einfach, sich selbst “an die Kandare” zu nehmen.

    Antworten
  45. alexandra

    13. Dezember 2020 at 21:07

    es ist immer soviel zu tun – da kann ich gar nicht unmotiviert sein

    Antworten
  46. christina

    13. Dezember 2020 at 21:10

    Guten Abend.

    Mein Trick ist es immer mal eine kleine Pause einzulegen oder Radio an zu machen (leise).
    Das motiviert mich ein bisschen besser weiter dran zu bleiben.

    Ich wünsche einen schönen 3. Advent und ganz viel Gesundheit 🎄🌟
    Liebe grüße
    christina

    Antworten
  47. Ariane

    13. Dezember 2020 at 21:13

    Pausen und Bewegung. Wobei ich die meiste Zeit meines Arbeitslebens weiter draußen verbringe.

    Antworten
  48. Kai

    13. Dezember 2020 at 21:15

    Die Kinder zum Spielen zu ihren Freunden schicken, mit Kindern im Haus ohne Rückzugsmöglichkeit ist HO die Hölle

    Antworten
  49. Katrin

    13. Dezember 2020 at 21:19

    Ich liebe Homeoffice!!! Tatsächlich bin ich hier viel effektiver als im Büro, weniger Ablenkung, Smalltalk oder Probleme anderer lösen. Wichtig sind mir effektive Pausen und es möglichst gemütlich zu haben!

    Antworten
  50. MarcelE

    13. Dezember 2020 at 21:24

    HomeOffice ist tausend Mal besser als das Büro, sofern man ruhig zu Hause arbeiten kann. Wichtig sind regelmäßige Pausen und Bewegung, aber das ist im Büro ja nicht weniger wichtig.

    Antworten
  51. Michael B.

    13. Dezember 2020 at 21:29

    Meinen Schreibtisch komplett leerräumen, damit mich nichts mehr ablenkt

    Antworten
  52. Phil

    13. Dezember 2020 at 21:41

    Regelmäßige Kaffeepausen :)

    Antworten
  53. Christine

    13. Dezember 2020 at 21:44

    Ich bin sehr gerne im HO und würde am liebsten nur noch so arbeiten. Ohne störende Geräusche von Kollegen kann ich mich länger, besser konzentrieren. Meine Uhr erinnert mich an etwas Bewegung hin und wieder, damit der soziale Kontakt nicht so sehr leidet, gibt es zwischendurch mal eine „Virtual Coffee Break“

    Antworten
  54. Addi

    13. Dezember 2020 at 21:46

    Der Vorteil im Home Office eher gesund bleiben zu können als die Kollegen die ständig im Kundenverkehr oder in der Produktion unterwegs sind reicht mir als Motivation völlig aus. Wenn es tatsächlich mal schwierig wird die Aufmerksamkeit hochzuhalten stelle ich mir einfach vor wie es sein muß den ganzen Tag mit Maske vor Mund und Nase körperlich zu arbeiten. Danch gehe ich wieder lieb, artig und vor Allem motiviert an den Schreibtisch. Im Gegensatz zu den vielen Anderen habe ich viel Glück mit meiner Arbeit, darf zu Hause bleiben und bin dankbar dafür! Alles Wetere ist in meinen Augen jammern auf sehr hohem Niveau.

    Antworten
  55. Frank Rother

    13. Dezember 2020 at 22:52

    Katze auf dem Schoß

    Antworten
  56. Jochen Schütz

    13. Dezember 2020 at 23:02

    Ich denke einfach an die Kollegen, die auf der Firma schlimmstenfalls mit Maske und Abstand arbeiten müssen .. dagegen habe ich es doch sehr gut

    Antworten
  57. Franzi

    13. Dezember 2020 at 23:08

    Mir hilft es total, mir selbst regelmäßig Timer zu stellen und mich anschließend zu belohnen (Tasse Tee, Plätzchen, usw.)
    Dazu hilft mir helles Licht und ein gemütliches Frühstück zuvor. :)

    Antworten
  58. Don Cesare

    14. Dezember 2020 at 1:00

    planen, planen, planen!

    Antworten
  59. minielli

    14. Dezember 2020 at 1:30

    ich arbeite schon einige monate im homeoffice und das wichtigste ist wirklich, nicht alles auf einmal zu wollen… man kann nicht arbeiten, kinder versorgen, ehefrau sein, haushalten, einkaufen gehen usw und dass täglich und alleine erledigen.
    anfangs wollte ich auch alles zusammen und dachte, super mutti bekommt das hin, aber pustekuchen.. alles wurde entweder halbherzig erledigt oder einfach zu schnell… inzwischen weiß ich, das nachts arbeiten viel angenehmer ist, man mehr ruhe hat, man kann pausen nehmen, wenn man sie will und braucht. natürlich sollte man aber trotzdem auch noch zeit zum schlafen finden, aber auch dass klappt wunderbar bei mir, auch wenn ich mehr in etappen schlafe, als einmal am stück, aber es funktioniert alles super

    Antworten
  60. Oliver

    14. Dezember 2020 at 2:17

    Gute Musik und ein Espresso von meinem Kaffeevollautomaten. Bleibt alle gesund und habt eine schöne Adventszeit. 👼🎄

    Antworten
  61. Kari

    14. Dezember 2020 at 2:25

    Das wichtigste im Home-Office für mich ist Konsequenz und einen festen Ablauf. Das beruhig mich und gibt mir Sicherheit wodurch ich motiviert bleibe. Das Logitech Set gefällt mir sehr gut und Farbe an meinem Arbeitsplatz würde nicht schaden

    Antworten
  62. Claudia Umlauft

    14. Dezember 2020 at 3:17

    Ich habe meine vier Katzen mit ins Büro einbezogen , sprich Kratzbaum und Kuschelhöhlen aufgestellt . So bin ich nie alleine im HO und kann entspannt täglich meine Arbeit erledigen. Sie zaubern mir immer ein Lächeln ins Gesicht und wir verwöhnen uns in den Pausen mit Leckerlis & Plätzchen.

    Antworten
  63. Anne

    14. Dezember 2020 at 4:08

    Mein Trick ist es, Familie und Arbeitszeit zu trennen und regelmässig Pausen zu machne.

    Antworten
  64. Gerda Droese

    14. Dezember 2020 at 5:47

    Zwischendurch Gassirunden mit meinem Hund an der frischen Luft!

    Antworten
  65. Petra Hoffmann

    14. Dezember 2020 at 5:55

    Kaffee

    Antworten
  66. Monika K.

    14. Dezember 2020 at 6:42

    … in das lächelnde Gesicht meines Lieblingsmenschen schauen

    Antworten
  67. Carmen

    14. Dezember 2020 at 6:47

    Genauso wie auf der arbeit,der selbe tagesablauf,mit arbeitszeiten und pausen.
    Keine ablenkungen von aussen(family).
    Separates Arbeitszimmer,ruhe,leise musik.
    Dann klappts mit dem home office.

    Antworten
  68. Melanie

    14. Dezember 2020 at 6:48

    Manchmal ist es wirklich nicht leicht. Ich gönne mir ganz bewusst kurze Pausen, drehe dann eine kleine Runde mit dem Hund und der Sauerstoff hilft tatsächlich sich wieder besser zu fokussieren!

    Antworten
  69. Jutta

    14. Dezember 2020 at 7:12

    Feste Kaffeepausen, nachmittags auch mit dem ein oder anderen selbstgebackenen Plätzchen ;)

    Antworten
  70. Katerina

    14. Dezember 2020 at 7:18

    Ich habe kein Trick, es hängt wahrscheinlich mit meinem Feuerzeichen: ich mache einfach!

    Antworten
  71. Janka

    14. Dezember 2020 at 7:41

    Motivierte Videos anschauen

    Antworten
  72. Karl

    14. Dezember 2020 at 8:26

    Ich telefoniere regelmäßig mit zwei Kollegen, dann motivieren wir uns gegenseitig!

    Antworten
  73. Walden

    14. Dezember 2020 at 8:43

    Gute Musik und Belohnungsschokolade :-)

    Antworten
  74. Katja

    14. Dezember 2020 at 9:16

    die Tür schließen und nur zu vorbestimmten Pausen raus gehen

    Antworten
  75. Ki_West

    14. Dezember 2020 at 9:23

    Ich schreibe mir am (Arbeits-) Abend vorher eine ToDo-Liste und fange am nächsten Morgen gleich nach dem Duschen und Stylen – auch daheim hängen Spiegel und erfreuen bei einem gepflegten Anblick – mit der Abarbeitung an. Und während dem Telefonieren laufe ich viel im Zimmer herum, mit Blick auf die Vögel im Garten. Vollste Effektivität und damit einhergehende Freude.

    Antworten
  76. Lotta

    14. Dezember 2020 at 9:36

    Liebe Vanessa,

    da ich zum Glück seit Monaten im HO arbeiten darf, keine Fahrzeit mehr habe, keine Ablenkung durch die Kollegen, nutze ich die einstündige Mittagspause stets für ein Läufchen im Stadtwald. So habe ich frische Luft und Bewegung, die mir sonst fehlt. Anschließend, durch den Sauerstoffkick kann ich wieder motiviert an die Arbeit gehen. Die Verlosung ist klasse, schönes Design und wichtig, kein Kabelsalat!

    Antworten
  77. Alfred B.

    14. Dezember 2020 at 9:52

    Das ist ganz schwer. Ich versuche möglichst oft im Wald zu walken um aus dem HO raus zu kommen

    Antworten
  78. Jan

    14. Dezember 2020 at 10:12

    Bestimmte Ziele für jede Stunde setzen und Apps die im Handy ablenken könnten auf stumm stellen.

    Antworten
  79. Martin

    14. Dezember 2020 at 10:18

    Kaffee und jede Stunde mal eine kurze Pause einlegen

    Antworten
  80. Beate

    14. Dezember 2020 at 10:19

    ein bequemer Stuhl, ein bisschen leise Musik im Hintergrund und ganz viel Kaffee

    Antworten
  81. Christa Zeuner

    14. Dezember 2020 at 10:47

    Mit Musik und Kaffee geht alles leichter

    Antworten
  82. Monika Buchmann

    14. Dezember 2020 at 11:16

    stündlich mit Schokolade belohnen und Pausen einlegen

    Antworten
  83. Bibi

    14. Dezember 2020 at 11:44

    Hallo Vanessa,
    ich bin seit März im Home Office und es ist super schwierig, auf meinen 21 qm hochmotiviert zu bleiben. Wir sind eine Mädelsclique von fünf Mädels, wir haben zusammen Abi gemacht. Einige von uns arbeiten schon (wie ich), zwei studieren noch. Wir haben alle ähnliche Motivationsprobleme, gerade weil alles auf engstem Raum stattfindet und Frau ihre eigenen vier Wände nur selten verlässt. Daher haben wir uns seit September Folgendes überlegt:
    Jeden Sonntag skypen wir, spielen ein paar Spiele und jede von uns stellt sich einen Arbeitsplan für die kommende Woche auf. Ganz wichtig: er muss realistisch sein, dass haben wir recht früh gelernt :D
    Gerade bei so schwierigen Aufgaben, um die man sich gerne mal drückt, wie bei mir Bewerbungen schreiben oder Bankunterlagen sortieren (das ist so gar nicht meins), wirkt ein kleiner Anstoß von außen Wunder. Wir treffen uns jetzt jeden Morgen um 8:30h in einem Zoom-Meeting und stellen alle unsere Kamera an, aber auf stumm. So kann jeder seinen Aufgaben nachgehen, aber man ist irgendwie gezwungen, produktiv zu sein, um nicht blöd dazustehen, weil die anderen arbeiten. Das klingt vielleicht nach einer verrückten Idee, aber es funktioniert fantastisch! Ich habe eine neue Ordnung, die würde jede Sekretärin neidisch machen :) Meine beste Freundin hat es endlich geschafft, ihr Essay zu schreiben und Marie hat sich die letzten 17 Vorlesungen online angehört und nachgearbeitet.
    Wir sind megamäßig stolz darauf, dass es funktioniert. Die Mittagspause verbringen wir meistens zusammen, quatschen noch über Dinge, die so angefallen sind und zwischen 17h und 18h heißt es dann: Salue, ich bin durch für heute!
    Natürlich ist es jeder freigestellt, ob sie morgens oder im Laufe des Tages dazustößt, gerade wenn man selber Meetings oder Vorlesungen hat.
    Ich bin einfach nur begeistert, wie gut es funktioniert :)
    Ein Tipp an jeden, dessen innerer Schweinehund unüberwindbar scheint!
    Viele Grüße
    Bibi

    Antworten
  84. Vanessa

    14. Dezember 2020 at 12:03

    Eine menge Kaffee :-)

    Antworten
  85. Nicole

    14. Dezember 2020 at 12:03

    Ich stelle mir einen Timer und trinke zwischendurch einen Cappuccino.

    Antworten
  86. Eva F.

    14. Dezember 2020 at 12:40

    Ab und zu eine kleine Pause.

    Antworten
  87. Jasmin

    14. Dezember 2020 at 15:30

    Strukturierter Arbeitsablauf hilft mir da immer. Morgens einen Kaffee, das richtige Equickment, im Hintergrund leise das Radio an und dann gehts los!

    Antworten
  88. Maria Gonzalez

    14. Dezember 2020 at 15:51

    Ich setze mir kleine Ziele. Z. B. wenn ich das fertig gemacht habe, dann trinke ich in Ruhe eine Tasse Kaffee. Oder … dann mache ich ein paar Übungen (für den Rücken). Oder … dann lese ich 20 Minuten in meinem Buch usw.

    Antworten
  89. Markus Ec

    14. Dezember 2020 at 16:38

    Ich ahalte mich an die Arbeitszeiten wie in der Firma

    Antworten
  90. Dana

    14. Dezember 2020 at 18:08

    Mit 2 Katzen immer etwas schwierig, aber auch lustig :)

    Antworten
  91. Michaela Schäfer

    14. Dezember 2020 at 18:10

    Augen zu und durch!!

    Antworten
  92. Jakob

    14. Dezember 2020 at 18:39

    Gesunde Ernährung und Sport

    Antworten
  93. Karola Dahl

    14. Dezember 2020 at 18:53

    Angenehme Musik im Hintergrund laufen lassen zur Entspannung – das ist mein Rezept.

    Antworten
  94. Mona

    14. Dezember 2020 at 18:56

    Also ehrlich gesagt komme ich mit Homeoffice gar nicht zurecht und würde daher selbst dringend Tipps benötigen 😃 Ich kann mich zu Hause einfach nicht konzentrieren. Und mit der Motivation klappt es schon gar nicht. Das mit der Musik nebenbei werde ich aber auf jeden Fall mal versuchen. Und in den anderen Kommentaren gibt es ja auch viele Tipps. Vielleicht hilft da ja etwas 😊

    Antworten
  95. Jennifer

    14. Dezember 2020 at 19:03

    Eine Menge schwarzen Tee, ruhige Musik, die nicht zu sehr ablenkt und auf jeden Fall die Nintendo Switch mit Animal Crossing meinem Freund mitgeben.

    Antworten
  96. Tanja

    14. Dezember 2020 at 20:20

    Viele kleine Pausen einlegen und sich zwischendurch etwas Gutes gönnen, wie z.B. Schoki oder kurz an die frische Luft gehen. Das hilft mir bei einem Motivationstief immer sehr!

    Antworten
  97. Kristin

    14. Dezember 2020 at 21:57

    Ans Wochenende denken ;-)

    Antworten
  98. Sandra Scholl

    14. Dezember 2020 at 22:46

    Regelmäßige Pausen machen und wenn man mal überfordert ist, nicht krampfhaft weiter machen, das bringt nix. Manchmal muss man einfach mal ne Pause einlegen und danach hat man wieder Kraft getankt.

    Antworten
  99. Matti

    15. Dezember 2020 at 2:20

    Die Gewissheit nicht im Stau zu stehen hilft ungemein, den Rest macht leckerer Kaffee.

    LG .-)

    Antworten
  100. Lukas B.

    15. Dezember 2020 at 11:51

    Ich lege, wie im Büro auch, öfters eine Kaffeepause mit meinen Kollegen ein und wir reden einfach über aktuelles und privates. Das lockert die Stimmung bei allen auf und alle bleiben motiviert.

    Antworten
  101. Marcel Wegner

    15. Dezember 2020 at 14:58

    Gesunde Ernährung und Sport

    Antworten
  102. Eva

    15. Dezember 2020 at 15:27

    ich plane genau, was ich tagsüber machen werde und habe mir zusätzlich vorgenommen und auch durchgezogen, nicht zu viel zu essen ;-) – zusätzlich trinke ich tagsüber nur Kräutertee – der tut mir gut!

    Antworten
  103. Sarah

    15. Dezember 2020 at 16:12

    Ich bin nicht wirklich gut darin, in meinem eigenen Zimmer konzentriert zu arbeiten – manchmal schweifen meine Gedanken ab und ich denke, ah mist, die Pfanne mit dem der Soße von gestern Abend trocknet ein oder habe ich schon den Müll herunter gebracht? Eigentlich könnte ich noch fix eine Wäsche anstellen… Ich weiß nicht, ob du das kennst, aber mein Gehirn ist das auf Haushalt und nicht auf Arbeit gepolt. Zusammen mit einer Arbeitskolleging (die da ein ähnliches “Problemchen” hat wie ich) haben wir uns zu Workingsessions verabredet und mit einem Timer machen wir alle 30 Minuten 5 Minuten Pause, um uns kurz ein Update zu schicken oder einen Kaffee zu trinken- unser Lebensretter und flüssiger Motivationsschub für die ganz dunklenen Tage ;)

    Antworten
  104. Bernd

    15. Dezember 2020 at 16:33

    alles im Zimmer wegräumen, was nicht zur Arbeit gehört

    Antworten
  105. Jens

    15. Dezember 2020 at 16:38

    In Ears mit ANC helfen ungemein und man darf sich nicht ablenken lassen ;-)

    Antworten
  106. Björn

    15. Dezember 2020 at 17:57

    Ich komme eigentlich sehr gut im Homeoffice zurecht, allerdings sind meine Kinder ab morgen ja nicht mehr in der Schule und das wird dann wieder eine enorme Herausforderung. Da hilft nur konsequent abschotten, oder mal fünfe gerade sein lassen.

    Antworten
  107. Petra

    15. Dezember 2020 at 18:26

    Zeitplan aufstellen, diszipliniert bleiben, aber auch immer mal zwischendurch aus dem Fenster schauen und kurz träumen.

    Antworten
  108. Eveline W.

    15. Dezember 2020 at 19:40

    kurze Unterbrechungen durch kleine Spaziergänge an der frischen Luft

    Antworten
  109. Barbara

    15. Dezember 2020 at 20:15

    Yoga :D

    Antworten
  110. Frank Rother

    15. Dezember 2020 at 20:20

    Katze streicheln

    Antworten
  111. Matthias

    15. Dezember 2020 at 20:31

    kurzen Mittagsschlaf machen.

    Antworten
  112. Victoria

    15. Dezember 2020 at 20:56

    Yoga <3 wow was für ein toller Gewinn, da würde ich ja nur noch Freudensprünge machen ❤ ein traum ❤ der hammer #danke für das tolle #gewinnspiel ich drücke gaaaannz fest die Daumen, habt eine wundervolle Adventszeit im Kreis eurer Liebsten ❤

    Antworten
  113. Renate

    15. Dezember 2020 at 21:18

    Ich mache häufig kurze Pausen, außerdem habe ich mir den Arbeitsbereich mit ein paar Pflanzen verschönert!

    Antworten
  114. Sven

    15. Dezember 2020 at 21:24

    Gemeinsame Pausen mit Kollegen vereinbaren

    Antworten
  115. Tanja

    15. Dezember 2020 at 22:59

    Ich mache immer wieder kurze Pausen und höre Musik oder spiele mit meiner Katze. Das ist wie eine kleine Mini-Auszeit, die ich sehr genieße.

    Antworten
  116. Kai

    15. Dezember 2020 at 23:00

    in der Tat 20 min Mittagsschlaf und Bewegung und dafür das Mittagessen einsparen (Müsli und ein Apfel tut es)

    Antworten
  117. Christof

    15. Dezember 2020 at 23:35

    auf die Gehaltsabrechnung schauen

    Antworten
  118. Markus

    16. Dezember 2020 at 5:47

    Zwischendurch kurze Spaziergänge machen

    Antworten
  119. Lukas

    16. Dezember 2020 at 7:38

    Ich mache alle zwei Stunden etwas Sport

    Antworten
  120. Stefan Doblinger

    16. Dezember 2020 at 17:34

    gute Musik hören is wichtig

    Antworten
  121. Marga

    16. Dezember 2020 at 17:39

    Arbeitsbeginn und -Ende wie im Büro.
    Pausenzeiten auch wie im Büro.

    Antworten
  122. Tim

    16. Dezember 2020 at 18:42

    Regelmäßig raus spazieren gehen hilf mir.

    Antworten
  123. Anke Ec

    16. Dezember 2020 at 20:22

    Nicht ablenken lassen

    Antworten
  124. Katja Glomb

    16. Dezember 2020 at 21:10

    Eine Tasse grünen Tee

    Antworten
  125. Barbara

    16. Dezember 2020 at 21:51

    ne Runde Laufen – hilft mir fst immer

    Antworten
  126. Anika

    16. Dezember 2020 at 22:20

    Kaffee… und eine sportliche Mittagspause (8km Bergstrecke)!

    Antworten
  127. Bastian

    17. Dezember 2020 at 12:02

    Ich habe glücklichweise ein abgeschlossenes Arbeitszimmer. Dort arbeite ich und versuche so Arbeit und Privates zu trennen.

    Antworten
  128. Corina

    17. Dezember 2020 at 19:10

    Ab und zu Pause machen und gute Musik hören :)

    Antworten
  129. SandraO

    17. Dezember 2020 at 19:38

    ich rede regelmäßig mit meinen Kollegen per Skype oder Teams, ansonsten versuche ich jeden Tag mindestens 20 Minuten raus zu gehen um den Kopf wieder frei zu bekommen

    Antworten
  130. Irmi

    17. Dezember 2020 at 20:25

    Ich habe eine Freundin, die auch im Home Office ist, mit der ich immer die Mittagspause per Skype verbringe. Ich freue mich immer auf die Unterbrechung und es motiviert mich, immer eine bestimmtes Arbeitspensum bis zu unserer Mittagspause zu schaffen und dann von meinem Erfolg zu berichten.

    Antworten
  131. Elmar

    17. Dezember 2020 at 22:19

    Täglich “Sonnengruß” Yoga.

    Antworten
  132. Andrea Braun

    18. Dezember 2020 at 11:50

    Ich trinke morgens als erstes ein Glas lauwarmes Wasser und mache dann ein paar Stretching-Übungen, damit mein Körper in Schwung kommt.

    Antworten
  133. Diana

    18. Dezember 2020 at 15:37

    ab und zu mal raus in den Garten

    Antworten
  134. Nicole F.

    18. Dezember 2020 at 15:44

    Ich teile mir feste Zeiten für Pausen ein (in diesen gibt es dann immer einen leckeren Kaffee) und ich arbeite nur im hauseigenen Büro, nicht im Wohnzimmer oder sonst wo. Klappt mal besser mal schlechter

    Antworten
  135. Julia

    18. Dezember 2020 at 17:12

    Oh wow, ich finde die Tastatur und Maus in deiner Story schon immer so toll und die jetzt für mein Homeoffice zu gewinnen wäre der Hammer! 😍😍 Ich habe mir im Büro auch schöne Weihnachtsbeleuchtung aufgestellt & Deko und so fällt es mir leichter eine gute und motivierte Stimmung zu haben 😊

    Antworten
  136. Anna

    18. Dezember 2020 at 17:25

    Das Set aus Tastatur mit Maus inkl den Lautsprechern ist echt toll – das würde ich mir auch aussuchen 😍

    Gerade durch dein Profil geklickt … ich bin echt begeistert 🤩

    Freue mich darauf, dir zu folgen ☺️

    Antworten
  137. Gabriel

    18. Dezember 2020 at 17:42

    Hallo Vanessa, lieben Gruß aus dem gerade beginnenden Feierabend (auch Homeoffice). Also, ich hoffe Du findest meine Form mich im HO zu motivieren nicht komisch, aber ich war lange auf der Suche nach dem Grund, warum ich mich im HO nicht recht motivieren konnte und teilte das gerne mit allen hier. Die erste Fehlerquelle, die ich gefunden habe: Dresscode. Also ich saß tatsächlich in Boxershorts und ungekämmt am PC, bei Videochats dann zumindest noch ein (meist ungebügeltes) Hemd übergeworfen. Das wars. Seit ich mich morgens vernünftig anziehe, also mit ordentlichem Style, bin ich schon mal besser motiviert. Hab auch keine Jogginghose an :-) Es ist halt so, als wäre man tatsächlich im “Dienst”. Ich brauche ein schönes, ordentliches Umfeld. Das habe ich in meinem Büro ja, da kommt die Reinigungskraft. Ich bin manchmal bei mir zu Hause aufgewacht… Blätter, Ordner, Stifte etc. lagen rum, alles war chaotisch. Guckt ja keiner. Seit ich angefangen habe aufzuräumen, geht es mir besser. Es ist einfach ein “normales” Arbeitsumfeld. Und ich arbeite besser. Wichtig sind feste Pausenzeiten, lüften etc… auch mal ein kurzes Telefonat mit den Lieblingskollegen… das Schwätzchen hält man ja sonst auch in der Teeküche. Alles gut! Das darf sein. Überwachung á la… wir stellen alle unsere Kamera an… ist nix für mich. Überwachung, auch die eigene, mag ich nicht, Motivation schon. Was mir sehr fehlt ist das direkte Lob. Mittlerweile bin ich da ganz gut drin geworden und denke mir einfach, was Andere jetzt denken könnten… und ich bin fest überzeugt, dass dieses “imaginäre” Lob auch was bewirkt. Aber schöner ist schon, wenn einer direkt sagt, dass das toll ist, was man gemacht hat. Ja… HO hat Vor- und Nachteile. Insgesamt freue ich mich aber, wenn uns die Möglichkeit eingeräumt wird. Jeder muss dann zukünftig selbst entscheiden, ob er so gerne arbeitet. LG von Gabriel

    Antworten
  138. Lavinia

    18. Dezember 2020 at 17:59

    Ich mache mir jeden morgen eine To-Do Liste und arbeite die dann ab.

    Antworten
  139. Daniela

    18. Dezember 2020 at 19:20

    Ich setz mir immer alles was ich erledigen muss als Termin in meinen Kalender. Aber auch Pausen und damit Belohnungen nach meinen ToDos. So habe ich immer nen Ansporn ;-)

    Antworten
  140. Sminja

    18. Dezember 2020 at 19:44

    Durchplanen soweit es geht. Bei mir geht HomeOffice nur abends bis nachts, wenn die Kinder schlafen :) Deshalb muss da nicht viel geplant werden.. Aber sich auch mal auf Nachtschichten einrichten.

    Antworten
  141. Tanja

    18. Dezember 2020 at 19:49

    Abgetrennter, einladender Arbeitsplatz – motiviert mit Abstand am meisten 🤗

    Antworten
  142. Marina

    18. Dezember 2020 at 19:50

    Tageslicht ist mir einfach sooo wichtig. Und immer ne schöne Tasse mit Tee gefüllt und eine Pflannze in der Nähe! Wenn dann sollte man es sich im Homeoffice schon gemütlich machen :)

    Antworten
    • vanessa

      23. Dezember 2020 at 10:11

      Liebe Marina,

      herzlichen Glückwunsch, du bist die Gewinnerin des Home Office Sets von Logitech! :) Ich schreib dir gleich auch noch direkt.

      Ganz liebe Grüße
      Vanessa

      Antworten
  143. Verena

    18. Dezember 2020 at 21:45

    Kaffee, Listen und dazwischen mal abschalten

    Antworten
  144. Tanja F.

    18. Dezember 2020 at 23:41

    Tee

    Antworten
  145. Christin S.

    19. Dezember 2020 at 6:38

    Regelmäßige kleine Pausen in denen ich mich ans geöffnete Fenster stelle,Luft schnappe und an nichts denke und die Vögel beobachte. Oder ich mache einfache lockerungsübungen.
    Es gibt Zeiten da klappt das mal besser und man schlechter.

    Antworten
  146. Iris Marga

    19. Dezember 2020 at 8:15

    ich gehe in mein Homeoffice so wie als ginge ich ins Büro(Outfit und geschminkt, halte die gleichen Zeiten und Kaffeepausen ein. Sonst funktioniert das nicht. So kann ich auch kleine private Störungen des Ablaufs gut auffangen

    Antworten
  147. Laura

    19. Dezember 2020 at 8:16

    Mit hilft es, wenn ich vor Arbeitsbeginn eine kleine Runde um den Block spaziere. Fühlt sich fast so an wie der Weg zur Arbeit. Außerdem muss ich mich jeden Morgen richtig fertig machen. To do Listen finde ich toll, damit man sich seine Erfolge vergegenwärtigen kann. Und um mich nicht vom Handy ablenken zu lassen, habe ich eine App, die kleine Bäume pflanzt. Gehe ich zwischendurch in eine andere App, stirbt der kleine Baum.

    Antworten
  148. Rabea W.

    19. Dezember 2020 at 8:32

    Ich darf noch ins normale Büro, aber da bin ich ganz alleine. Der Kollege m Nebenzimmer ist in Quarantäne, weil seine Tochter positiv getestet wurde. Falls ich in der nächsten Zeit dann doch ins Home-Office muss, habe ich hier eine Menge toller Tipps, vielen Dank ihr Lieben :) Ich stelle mir das echt schwer vor, weil ich mich schon ziemlich leicht ablenken lasse ;)

    Antworten
  149. Sascha Hoffmann

    19. Dezember 2020 at 8:47

    Meine Tiere unter Schreibtisch :)

    Antworten
  150. Inga

    19. Dezember 2020 at 8:50

    in den Pausen immer eine kleine Runde spazieren gehen, die frische Luft macht den Kopf wieder frei

    Antworten
  151. Linda

    19. Dezember 2020 at 11:46

    Ein schön eingerichteter Arbeitsplatz motiviert mich total! Die richtige Arbeitsatmosphäre ist für mich sehr wichtig ✨

    Antworten
  152. Chris

    19. Dezember 2020 at 17:05

    Zwischendurch mal ne Runde ums Haus gehen

    Antworten
  153. Bertram

    19. Dezember 2020 at 17:09

    Kaffeepausen und meine Kaninchen zwischendurch kuscheln <3 Wow 😍 was für ein super tolles Gewinnspiel von dir 👌💋🔥 Der Gewinn ist ja mega klasse..!! ❤ Der Hammer!! Versuche sehr gerne mein Glück 🍀🍀🍀fest die Däumchen gedrückt ✊💖 würde mich riesig darüber freuen 😍😚 Danke dir dafür! Du bist Spitze 👍😊 ich würde nur noch Freudensprünge machen, wenn ich gewinne! Ich wünsche eine tolle besinnliche Weihnachtszeit im Kreis deiner Liebsten!

    Antworten
  154. Jens Wiesner

    19. Dezember 2020 at 18:42

    Mir hilft als Mittagspause Sport!

    Antworten
  155. Bettina

    19. Dezember 2020 at 18:48

    Den Schreibtisch aufräumen bzw. nur Sachen drauf haben, die ich für die Arbeit benötige und der Weg von der Jogginghose in eine “richtige” hilft auch :)
    Coole Verlosung, würde mich auch sehr darüber freuen!
    Eine schönes viertes Adventwochenende und ganz liebe Grüße

    Antworten
  156. Marcus

    19. Dezember 2020 at 18:52

    Viel Kaffee , sehr viel Kaffee

    Antworten
  157. Roumiana

    19. Dezember 2020 at 20:11

    In den Pausen im Garten spazieren gehen oder mich auf dem Balkon entspannen.

    Antworten
  158. Darina

    19. Dezember 2020 at 20:57

    ich bin motiviert, daheim arbeiten macht mehr Spaß wie im Büro.

    Antworten
  159. Brigitte

    19. Dezember 2020 at 20:58

    Mein Tipp fürs Home-Office ist es, sich genauso zu kleiden, wie man es auch im Büro machen würde. Also keine Jogginghose oder dergleichen, es sei denn, man ist Fitnesstrainerin. Die richtige Kleidung kann ein “Büro-Feeling” verleihen und sich positiv auf die Motivation auswirken. Liebe Grüße…

    Antworten
  160. Laura B.

    19. Dezember 2020 at 23:30

    Öfter kleinere Pausen machen und mich bewegen hilft.

    Antworten
  161. vanessa

    23. Dezember 2020 at 10:11

    Vielen Dank an alle, die bei dem Gewinnspiel mitgemacht haben. Gewonnen hat Marina, Kommentar vom 18. Dezember 2020 um 19:50.
    xx Vanessa

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.