Drink O’Clock // Homemade Rose Lemonade

 

Letztes Jahr habe ich mich bereits an selbstgemachter Grapefruit- und Lavendellimonade versucht (die Rezepte findet ihr hier und hier), in diesem Jahr sollte es unbedingt eine Rosenlimonade sein! Selbstgemachte Rosenlimo stand schon ganz lange auf meiner kulinarischen To-Do-Liste und am Montag habe ich sie nun endlich mal probiert.
Und ich finde, sie schmeckt nicht nur sehr gut, sondern macht, wenn man ein paar (ungespritzte!!!) Rosenblätter als Deko hinzugibt, auch richtig was her! Ich würde sagen, dem nächsten Cocktail-, oder besser gesagt Mocktailabend, steht jetzt also nichts mehr im Weg!
Last year I´ve tried out homemade grapefruit and lavender lemonade (you can find the recipes here and here) this year I wanted to try something with roses. A homemade rose lemonade was on my culinary to-do-list for ages and on Monday I´ve finally made it! And I think this lemonade is not only tasting delicious but also looks really pretty when decorating it with some (pesticide-free!!!) rose petals. So I guess I know what drink I´ll serving at the next mocktail party!

 

 

Zutaten (für einen Pitcher):
Frische Rosenblätter (unbedingt ungespritzte)
1 EL Rosenwasser (bekommt man in Apotheken oder manchen gut sortierten Gewürzläden)
100 Gramm Zucker
100 ml Wasser
Saft von 3-4 Zitronen  und 2 Limetten
Sprudel oder stilles Wasser zum Auffüllen des Pitchers 
Eiswürfel 
Zubereitung:

Den Zucker und die 100 ml Wasser in einen Topf geben, zum Kochen bringen und köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Anschließend den Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Zitronen und Limetten auspressen und zusammen mit dem Rosenwasser in einen Krug füllen. Wenn das Zuckerwasser genug abgekühlt ist, dieses ebenfalls in den Krug geben, mit Sprudel oder stillem Wasser auffüllen, Eiswürfel und Rosenblätter hinzugeben und das war´s auch schon! Wem der Geschmack dann noch nicht rosig genug ist, kann natürlich noch etwas mehr Rosenwasser hinzugeben, aber seid vorsichtig bei der Dosierung, da es sonst schnell zu rosig schmecken kann und wir wollen ja keine Limo mit Seifengeschmack, oder?:)

Cheers!!

 

Ingredients (for a pitcher):

Fresh rose petals (ensure that you use pesticid-free ones)
1 tbsp. rosewater (you can get that in pharmacies or some spice stores)
100 gram sugar
100 ml water
juice of 3-4 lemons and 2 limes
sparkling or still water to fill up the pitcher 
ice cubes

 Directions:

Pour the sugar and 100 ml of water in a pot and boil up until the sugar is dissolved. Take the pot off the heat and let it cool down. In the meanwhile squeeze the lemons and limes and give the juice and the rosewater in a pitcher. As soon as the sugared water is cool enough pour it in the pitcher and fill up with sparkling or still water. Garnish with the rose petals and add some ice cubes. If you like it more rosy just add more rosewater but be careful as the taste quickly gets too rosy and we don´t want to drink soap water, right?:)
 
Cheers!!

Merken

Merken

17 Kommentare

  1. Katharina R.   •  

    Sieht sehr lecker aus und muss mal schleunigst ausprobiert werden. Danke für den Tip :-*

    LG Katharina von katcherry

  2. Stefanie Herrmann   •  

    Hmm.. :) das hört sich gut an.
    Wo hast du denn die Rosenblätter bekommen?

    Schönen Tag :)

  3. Pieces of Mariposa   •  

    Beim Karstadt gibt es immer mal wieder welche!:) Oder halt am Besten welche
    aus dem Garten, aber selbst die sind ja mittlerweile meistens gespritzt..:(

  4. Kim   •  

    Oh das sieht richtig stylisch UND lecker aus :) Muss ich unbedingt mal testen!!

    Liebe Grüße,
    Kiamisu

  5. LAVIE DEBOITE   •  

    Sowas hab ich jetzt echt noch nie gemacht, aber ich mach momentan sonst echt fast alles selbst weil ichs einfach schön find, wenn man weiß was drin ist. Abgesehn davon find ich ist es ein tolles Gfühl wenn man weiß, dass mans eben selbst gemacht hat! Ich mach viel Eis selbst und hab jetzt auch zum ersten Mal Marmelade aus Obst vom eigenen Garten gemacht, daher find ich das echt sau cool. Und Rosenlimonade hört sich halt auch echt sau gut an! Klingt interessant und mach ich vllt mal für Mutti, die ist nämlich totale Rosenliebhaberin und hat den ganzen Garten voll damit!

  6. Anonym   •  

    It looks really very pretty, thank`s for this recipe and I`m waiting for more.

  7. Pinkpetzie   •  

    Wow…
    Die Bilder sind mal wieder dermaßen unverschämt toll, dass ich sogar darüber nachdenke, es mal nachzumachen. Dabei mag ich Rosen wirklich nur ansehen, nicht riechen, nicht schmecken, nicht trinken…
    Wie machst du das nur immer?
    Küsschen

  8. Pingback: Selbstgemachte knusprige Süßkartoffel Pommes - Pieces of Mariposa

Kommentar verfassen