Shopping Picks: Boyish Chic

Shopping: Boyish Chic

Gibt es eine Stilrichtung, mit der ihr euch am meisten identifizieren könnt? Ich bewundere ja immer die Leute, die eine klare Richtung gefunden haben, denn mir kommt es oft so vor, als würde sich mein Stil immer wieder mal ändern. Wenn man allerdings näher darüber nachdenkt, ist es ja eben genau das, was die Mode so spannend macht. Je nach Laune und Anlass kann man sich modisch immer wieder neu erfinden und rumexperimentieren. Und zumindest eines weiß ich: Ich trage am liebsten Outfits, die eine chice und eine legere Komponente vereinen und somit den Boyish Chic zelebrieren.

 

SHOP THE LOOK

 

Diesen Mix habe ich, bei näherer Betrachtung, schon als Teenager favorisiert. Zu dieser Zeit war allerdings jugendlicher Trotz der Hauptgrund dafür. Wenn meine Mutter nämlich wollte, dass ich mir etwas Hübsches anziehe, stand für mich sofort fest, dass es auf gar keinen Fall chic sein sollte. Schließlich rieten mir zu dieser Zeit meine jugendlich aufgescheuchten Hormone, dass man auf jeden Fall das Gegenteil von dem machen sollte, was die Eltern einem auferlegen. Und so wurde statt zum erbetenen Kleid eben lieber zum Kapuzenpullover von Fishbone gegriffen. Allerdings mit einem Spaghettiträgertop mit Blümchen darunter, denn trotz aller Rebellion, ein bisschen girly war ich dann eben doch. Diese Zeiten sind zum Glück lange vorbei, aber von meinem rebellischen Verhalten ist zumindest noch die Vorliebe für das Mixen von Stilrichtungen übrig geblieben. Und so gibt es heute eine kleine Shoppingauswahl zum Thema Boyish Chic mit Teilen, die genau den Mix aus chic und leger widerspiegeln, den ich heute so mag!

 

  1. Mantel | 2. Bluse | 3. Tasche | 4. Ohrringe | 5. Pullover | 6. Lippenstift | 7. Stiefel | 8. Jeans

 

Comments (7):

  1. littlewhitepages

    25. Januar 2017 at 8:57

    Liebe Vanessa, eine wirklich schöne Zusammenstellung – mir gefallen vor allem Bluse und der dunkle Acne Pulli super gut! Bei der Anekdote mit dem Fishbone-Pulli musste ich lachen, ich hatte auch mal so einen Phase in der ich am liebsten zu allem meinen coolen Nietengürtel angezogen hätte :D haha

    Viele liebe Grüsse, Sonja
    http://www.littlewhitepages.wordpress.com

    Antworten
  2. Kathi

    25. Januar 2017 at 11:14

    Hihi. die Sweater von Fishbone kenne ich auch noch zu gut und das rebellische Vorgehen gegen die Eltern… Zum Glück wurde nicht alles fotografisch festgehalten was man für schlimme Outfits rückblickend teilweise getragen hat :D
    Die getreifte Bluse und der Pulli sind einfach traumhaft <3
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

    Antworten
  3. Rebecca

    25. Januar 2017 at 12:41

    Ich liebe diese lässigen Styles, ein bisschen androgyn und ein bisschen oversize!
    Gerade in der kalten Jahreszeit finde ich es super praktisch, da lassen sich die ein oder anderen warmen Teile gut drunter verstecken!

    xo, Rebecca
    http://pineapplesandpumps.com/

    Antworten
  4. Verena

    25. Januar 2017 at 17:47

    Sehr geiler Look liebe Vanessa!
    Und ganz im Ernst: Ein Fishbone-Pullover dazu wäre – im Angesicht des Champion-Revivals – mehr als stylisch! ;)
    Liebst nach Nürnberg,
    Verena

    Antworten
  5. Shades of Ivory

    25. Januar 2017 at 19:01

    Sehr coole Zusammenstellung, bis auf die Hose sind die Sachen absolut mein Fall! Die Bluse ist dummerweise schon ausverkauft, wie schade.

    Antworten
  6. NINE

    26. Januar 2017 at 9:15

    EINE SEHR SCHÖNE ZUSAMMENSTELLUNG, DIE TASCHE UND DIE BLUSE SIND ABSOLUT MEIN DING.
    LG

    Antworten

Kommentar verfassen