Slip Dress – So funktioniert das auch im Alltag

Shoppingcollage Slip Dress

 

Slip Dress? Unterhose Kleid? Was? Ja, diese Frage wird bestimmt vielen durch den Kopf gehen, die jetzt nicht unbedingt täglich die Elle studieren. Ich kann euch versichern, so ging es mir am Anfang auch! Im Prinzip kann man sagen, dass es nichts anderes ist, als ein Nachthemd. Nur dass dieses seit etwa zwei Jahren auch außerhalb des Schlafzimmers als salontauglich gilt. Und wie das eben so ist mit Trends, sie kommen erst ganz langsam, tauchen, wenn sie recht neckisch sind, erstmal nur bei den Bloggern und Stars auf, die sich um Alltagstauglichkeit absolut keine Gedanken machen brauchen und werden gaaaaanz langsam als normales Kleidungstück wahrgenommen. Im Idealfall aber, und das war hier der Fall, findet sich dann eine Kombinationsmöglichkeit mit dem Trendteil, das sogar außerhalb der Fashion Week getragen werden kann.

 

Beim Slip Dress war das die Kombination besagten Teilchens mit einem Shirt darunter. Und siehe da, plötzlich findet man irgendwie doch Gefallen daran! Nachdem ich diese Kombi jetzt schon seit dem Winter immer mal wieder an verschiedenen anderen Bloggerkolleginnen gesehen habe, dachte ich mir, es ist mal höchste Zeit, ein Outfit zusammenzustellen, das man auch außerhalb eines Outfitshootings tragen könnte. Dabei bin ich auf dieses wunderschöne zart rosefarbene Kleid gestoßen. In Kombination mit einer weißen Bluse, oder einem grauen Basic-Shirt gefällt mir das am besten. Gerne mit einem schwarzen Spitzen-BH darunter, von denen kann ich momentan gar nicht genug bekommen! Bei den doch leicht kühlen Temperaturen, die wir mometan in der Früh noch haben, würde ich zusätzlich eine cognacfarbene Wildlederjacke darüber tragen (ihr wisst ja, wie sehr ich solche Jacken liebe!). Bei den Accessoires muss es dann eigentlich nicht mehr so extrem werden, da reichen dann schöne schlichte Schnürsandalen, ein schwarze Shopper-Tasche und einen hübschen Strohhut (ok, der ist gar nicht mal so schlicht). Dazu dann noch ein bisschen Lippenstift (mein Favorit für den Alltag ist momentan die Nr. 22 von Bobbi Brown) und ein paar Sprüher von meinem Lieblingsduft Bal D´Afrique und fertig ist der Look.

Wie steht ihr denn zum Thema Slip Dress und in welcher Kombination würdet ihr es tragen?

1. Wildlederjacke | 2. Slip-Dress | 3. Spitzen-BH | 4. Basic-Shirt | 5. Strohhut | 6. Schnürsandalen | 7. Bluse | 8.  Bal D´Afrique | 9. Lippenstift | 10. Shopper

2 Kommentare

  1. Fiona   •  

    Haha, ja also ich finde die Unterhosenkleider einfach mega <3 Super tolle Kombinationsideen. Die Mango Lederjacke ist so super schön, die hatte ich vor ein paar Tagen im Laden an und ich war ganz verzückt :)
    Liebe Grüße, Fiona THEDASHINGRIDER.com

  2. Luisa   •  

    Eine tolle Zusammenstellung, ich trage generell über etwas schickere Kleider immer gerne eine robustere Lederjacke:) Diesen Stilbruch finde ich klasse!

    Liebe Grüße
    Luisa | http://sparklyinspiration.com

Kommentar verfassen