Weißgerbergasse

Shirt: Weekday. Vest: H&M. Jeans: Comptoir des Cotonniers. Shoes: Zara. Sunnies: Ray Ban. Bag: Louis Vuitton. Jewelry: Hermes, Vintage.
Wohl eine der schönsten Straßen der Nürnberger Altstadt ist die “Weißgerbergasse”. Die wunderschönen Häuserfronten laden geradezu dazu ein, in einem kleinen Café einen Espresso zu trinken und die Gedanken schweifen zu lassen. Da dieses Fleckchen also definitiv zu meinen Top 10 Orten in Nürnberg gehört, war es an der Zeit, hier ein paar Fotos für den Blog zu schießen! Obwohl sich die Sonne von ihrer besten Seite präsentiert hat, fiel mein Outfit eher winterlich aus: Die süße Strickweste mit der Schneeflocke habe ich letztens bei H&M entdeckt und da ich ein großer Fan der Farbe Königsblau bin, musste dieses schöne Stück einfach mit mir nach Hause kommen. Kombiniert habe ich die Weste mit einem ebenfalls königsblauen Shirt und meinen Flared Jeans. Die Jeans habe ich mir letztes Jahr im Winter gekauft, konnte mich aber bisher nicht so wirklich mit ihr anfreunden und ich habe sie daher auch erst zweimal getragen. Wie gefällt euch mein Outfit und was sagt ihr zu der Kulisse für meinen Post?:)
 
I think one of the most beautiful streets in the old town of Nuremberg is the “Weißgerbergasse”. The stunning row of houses perfectly invites you to drink an espresso in one of the little cafes and just let one´s mind wander. As this place is a part of my top 10 places list, I just had to take pictures there for my blog. Even if the sun was shining my outfit is kind of wintery: I´ve found this cute vest with the snowflake at H&M last week and I couldn´t resist buying it, especially as I love the colour royal blue. In combination with a royal blue shirt and my flared jeans it´s a good outfit for the day. I´ve bought the jeans last winter and I´m still not sure about it..? Do you like my outfit and what do you think about scenery for my outfitpost?:) 

If You Want To Get Ahead, Get A Hat

 
Coat: Drykorn. Turtleneck and Gloves: H&M. Vest: Patrizia Pepe. Skirt: Weekday. Shoes: The Seller. Bag: ?. Hat: Monki. Jewelry: DIY from a friend.

Zu meinem Bedauern habe ich normalerweise überhaupt kein Hutgesicht, da meine Gesichtsform dafür zu schmal ist. Als ich vor zwei Wochen in Hamburg war, hat mich eine Freundin jedoch dazu überredet, dieses Modell von Monki zu kaufen und bisher habe ich meine Entscheidung noch keine Sekunde bereut. Selbst den kritischen Augen meines Freundes hat meine neue Errungenschaft Stand gehalten, allerdings nennt er mich nur noch Marius Müller-Westernhagen, wenn ich ihn trage, aber mein Gott, es gibt schlimmeres haha..!:) Um dem Outfit etwas von seinem “rockigen” Aussehen zu nehmen, habe ich es mit einem süßen Blümchenrock kombiniert, den ich mit Strumpfhose und Fellweste kältetauglich gemacht habe. Ich hoffe ihr hattet einen guten Start in die neue Woche!
I regret the fact that hats normally don´t suit me because my shape of face is too small. Two weeks ago a friend convinced me to buy this model from Monki and I´m more than happy with this decision. Even my bf likes it though he calls me Marius Müller-Westernhagen when I´m wearing it. But, my godness, it could be worse haha..!:) To make this rocky outfit a little more girly I combined it with this sweet skirt with flowers. I hope you had a good start into the new week!

Pieces Of The Week 8

Great idea for a DIY. Maybe I´ll try it!!!:)
Found this beautiful cafe with this cute decoration in my hometown.
 The best remedy for the cold: homemade fruit salad! <3
I love this timbered house!
Enjoyed a perfect afternoon yesterday drinking hot chocolate and coffee with a good friend!:)
Follow Pieces of Mariposa with:

From Old To New

Shirt/Shoes: Zara. Blouse: Imperial. Jeans: 7 For All Mankind. Jacket: Patrizia Pepe. Leather jacket: Mackage. Bag: Balenciaga. Necklace: H&M.
Diese Kette aus meinem heutigen Outfit war mal wieder eines dieser unergründlichen Phänomene. Jeder wollte sie haben, alle waren begeistert von der Kombination aus Glitzer und Neon, man sah sie an unzähligen Hälsen und auf unzähligen Fotos. Ja, auch ich wurde von diesem Trend mitgerissen und auch ich habe sie den Sommer über ständig getragen. Nachdem aber die letzten Sommertage vorbei waren hat sie ein eher tristes Dasein in meinem Schmuckkästchen geführt, da ich mich an dem Neon mehr als satt gesehen hatte. Also habe ich mich letzte Woche an ein kleines DIY gewagt und die Neonsteine einfach mit meinem Lieblingsnagellack von Essie (Farbe: Skirting the Issue) überpinselt. Und voilà, schon gefällt mir meine alte neue Kette wieder!:)
The necklace of today´s outfit post was one of this inscrutable phenomenons. Every girl wanted to have one, everybody was thrilled about the combination of sparkle and neon and you could see them on so many necks and on so many pictures. And yes, I also was one of these girls and I´ve worn this necklace all summer long. But after the last summer days were gone this necklace had a sad existence, hidden away in my jewelry box, because I just couldn´t stand the neon anymore. So last week I decided to try a little DIY and painted over the neon stones with my favourite nail polish from Essie (colour: Skirting the Issue). And voilà, you can see me wearing it again and I love it!:)