Recipe // Strawberry Rhubarb Pies

Schon von Kindesbeinen an war ich ein großer Freund von Beeren: Erdbeeren, Johannisbeeren, Brombeeren, Himbeeren, Stachelbeeren, Gummibeeren (äähhh Gummibären)…. Hach, ich schwelge im Beerenhimmel!! Aber noch ein fruchtiger Freund ist bei mir immer herzlich willkommen: Herr Rhababer! Und da dieser saure Kerl die süße Frau Erdbeere zum Fressen gern hat, dachte ich mir, ich veranstalte ein kleines köstliches Intermezzo in Form von Erdbeer Rhababer Küchlein. Und wie es der Zufall wollte, habe ich auf dem Blog von Fräulein Klein ein gar köstliches Rezept dafür gefunden, das ich pünktlich zum Muttertag nachgebacken habe und das ich heute mit euch teilen möchte.
From an early age I was a huge fan of every sort of berries: strawberries, currants, blackberries, raspberries, gooseberries, I love them all!! And there is one fruity fellow that is a regular guest in my kitchen as well: Mr. Rhubarb! And since this sourly chap is so in love with Miss Strawberry I thought that it would be nice to arrange a little meeting in form of some strawberry rhubarb pies. And lucky as we are I´ve found a great recipe on the blog of Fräulein Klein that I wanna share with you guys.

Zutaten (für sechs Stück): 

1 Packung Blätterteig (275 Gramm)
250 Gramm Erdbeeren
200 Gramm Rhababer
1 Vanilleschote
2 EL brauner Zucker
2 EL Mehl (eigtl. Speisestärke, aber ich hatte keine daheim)
1 Bio-Limette
1 EL Milch
1 Eigelb      
Zubereitung:
Die Erbeeren und den Rhababer waschen und schälen und in kleine Stücke schneiden. Mit dem Mark der Vanilleschote, dem Zucker, den Zesten der Limette, 2 EL Limettensaft und dem Mehl vermischen und beiseite stellen. 

 Aus dem Blätterteig mit zwei unterschiedlich großen Gläsern (optimaler Durchmesser 9 und 8 cm) jewels sechs Kreise, oder eben soviele Kreise, wie der Blätterteig hergibt, ausstechen.

Den größeren Kreis in eine mit Butter gefettete Muffinform oder, wie in meinem Fall ein kleines Créme Brûlée Förmchen, geben und einen Löffel der Fruchtmischung hineinfüllen. Den kleineren Kreis darauf geben und mit einer Gabel am Rand andrücken.

Das Eigelb und die Milch in einer Schüssel verrühren und den Blätterteigdeckel miein wenig davon einpinseln.

Im Backofen bei 180° C (Ober-/Unterhitze) ca. 20 Minuten backen. Schaut am Besten kurz vor Ablauf der Backzeit, ob der Deckel bereits goldgelb ist. Und nicht erschrecken, durch die Milch-/Eigelbbepinselung wird der Blätterteig leicht etwas bräunlich.

Lasst es euch schmecken!!

 

Ingredients (for a pitcher):

1 pack puff pastry
250 grams strawberries
200 grams rhubarb
1 vanilla pod
2 tbsp brown sugar
2 tbsp flour (actually you need cornflour but I hadn´t any at home)
1 organic lime
1 tbsp milk
1 egg yolk    
   
Directions:

Wash the strawberries and the rhubarb and cut into small pieces. Mix them with the inside of the vanilla pod, the sugar, the zests from the lime, 2 tbsp of lime juice and the flour and set aside.

Use two different cups to cut out 6 circles with each cup, or as much as you can cut out of the puff pastry. The cups should optimally have a diameter of 9 and 8 cm.

Put the bigger circle in a greased muffin pan, or like me in a small créme brûlée cups and fill in some of the fruits. Give the smaller circle on top and press the edges tightly together using a fork. 

Mix the egg yolk and the milk and give a little on top of the pies.

Bake in the oven for 20 minutes at 180° C (upper/lower heat). Make sure that the pies don´t get to dark but don´t worry: it´s normal that they look a little brown because of the egg yolk/milk mixture.

Enjoy! 
 

Drink O’Clock // Homemade Grapefruit Lemonade

Ich bin so glücklich, dass der Frühling endlich bei uns angekommen ist! Und was könnte bei den steigenen Temperaturen besser sein als selbstgemachte Limonade? Ich habe eigentlich kein festes Rezept, ich mische einfach das zusammen, auf das ich gerade Lust habe, oder was ich daheim finde. Dieses Mal gibt es also eine Limonade mit Grapefruits, Zitronen und frischem Basilikum und sie schmeckt wirklich unglaublich lecker und ist dazu noch viel gesünder, als die fertige Version aus dem Supermarkt. Probiert es aus, ihr werdet sicherlich nicht enttäuscht sein!! 
I´m so happy that spring finally has arrived! And what could be better than a homemade lemonade when the temperatures outside are rising? I don´t use a special recipe I just mix all ingredients together that are on my mind or that I can find at home. This time I was craving for something sour so I´ve bought some grapefruits, lemons and to make it more special some basil and it´s so delicious and so much healthier than the supermarket lemonade. Give it a try you won´t regret it!!
Zutaten (für eine große Karaffe): 
4 Grapefruits
4 Zitronen
ein paar Stängel Basilikum
Holunderblütensirup (Menge nach Geschmack)
700 ml Wasser (ich habe Wasser mit Kohlensäure genommen) 
Zubereitung:
3 1/2 Zitronen und 3 1/2 Grapefruits auspressen, die restliche halbe Zitrone und Grapefruit in Scheiben/Stücke schneiden und beides in einer Karaffe mischen. Den Basilikum in Stücke schneiden und zu dem ausgepressten Saft geben. Mit etwas Holunderblütensirup süßen. Mit dem Wasser auffüllen, umrühren, fertig!:)
 

Ingredients (for a pitcher):

4 Grapefruits
4 Lemons
some leafs Basil
elder flowers syrup (more or less syrup to taste)
700 ml water (I´ve used soda)
   
Directions:

Squeeze out the juice of 3 1/2 grapefruits and lemons, cut the remaining half of lemon and grapefruit into slices. Mix all in a pitcher. Cut the basil into pieces and add to the juice. Sweeten with the elder berry syrup. Fill up with water, mix it and that´s it!:)

Follow Pieces of Mariposa with:

Recipe // Club Sandwich

Als ich ein Kind war haben wir in den Sommerferien immer meine Familie in Honduras besucht. Und obwohl es dort so viele köstliche landestypische Spezialitäten gibt, sind mir  Club Sandwiches ganz besonders im Gedächtnis geblieben. Ich weiß, ziemlich eigenartig, aber das liegt vermutlich daran, dass ich als Kind ziemlich kompliziert war, wenn es ums Essen ging. Heute ist das zum Glück nicht mehr der Fall und ich bin sehr experimentierfreudig, das Clubsandwich aber wird mich immer an Poolbars in Honduras erinnern!:) Heute hatte ich mal wieder Heißhunger auf Sandwiches und da dachte ich mir, ich teile meine Eigenkreation mit euch, vielleicht schmeckt es euch ja genauso gut, wie mir! Und als kleine Randnotiz an meinen Freund:  Freu dich, denn heute abend gibt es wieder einmal Club Sandwiches..:)
When I was a kid we used to visit my relatives in Honduras during the summer holidays. And even though there are lots of delicious national specialities there was one meal I´ve enjoyed the most: Club sandwiches. I know it´s weird but as a kid I was really complicated when it came to food. This time is over for sure and today I love to cook and to try new food and new recipes. But club sandwiches will always remind me of Honduras!:) And as I was in the mood for some sandwiches today I thought, why not share my special recipe with you guys? And here is a little footnote for my boyfriend: Rejoyce because will eat club sandwiches tonight!:)
Zutaten (für 2 Personen): 
1 Packung Vollkorntoast
ein paar Cherrytomaten
1 Avocado
eine Hand voll Babyspinat
ein Paar Stängel Basilikum
Mayonnaise (ich bevorzuge selbst gemachte)
Ketchup
etwas Parmesan
ein paar Scheiben Bacon
400 Gramm Hähnchenbrustfilet 

Zubereitung:
Das Brot toasten und eine Scheibe mit Mayonnaise und Ketchup bestreichen. Mit ein paar Blättern Babyspinat, Tomaten– und Avocadoscheiben, Parmesan belegen und salzen. Das Hähnchenbrustfilet in Streifen schneiden und braten, mit etwas Cayennpfeffer und Salz würzen, beiseite stellen. Den Speck braten und auf den belegten Toast geben und mit einer zweiten Scheibe Toast bedecken. Auf diese wieder etwas Mayonnaise streichen und die gebratenen Hähnchenstreifen, Basilikum, Parmesan und Tomaten darauf verteilen. Mit einer dritten Scheibe Toast bedecken. Guten Appetit!
Ingredients (serves 2 people):
1 packet wholemeal toast
some cherry tomatoes 
1 avocado
some baby spinach 
some basil
mayonnaise (I prefer self-made mayonnaise)
ketchup
parmesan cheese   
some slices of bacon
400 gramm chicken breast
 Directions:
 Toast the bread and spread one slice with mayonnaise and ketchup. Give some baby spinach, tomatoes, avocado and parmesan cheese on top and season with salt. Slice the chicken breat into pieces, heat oil and fry until golden brown all over, set aside. Do the same with the bacon and place it on top of the toast. Cover with another slice of bread, spread it with mayonnaise, chicken breast, basil, parmesan cheese and tomatoes. Cover it with another slice of bread. Enjoy!

Drink O’Clock // Addicted To Smoothies

Vor ein paar Monaten habe ich meine Liebe zu Smoothies wiederentdeckt. Ich gehöre schon immer zu denjenigen, die gerne das Frühstück weglassen. Selbst wenn ich im Urlaub bin und ich im Hotel eine riesige Auswahl habe, habe ich meistens nicht so viel Interesse daran. Ich weiß, man sagt, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist, aber ich mag das einfach nicht.  Oh je, vielleicht ist das ja der Grund dafür, dass ich so klein bin?!?:) Ganz anders sieht es aber bei Smoothies aus, diese Leckerei könnte ich den ganzen Tag schlürfen! Und da es ja heißt, man soll viel Obst und Gemüse zu sich nehmen, tue ich dies in Form von leckeren Smoothies! <3 Wenn euch das Rezept gefällt, kann ich euch gerne noch weitere Lieblingszusammenstellungen von mir vorstellen? Schreibt mir das dann in die Kommentare!

Some months ago I rediscovered my love for smoothies. I´m a person who doesn´t like to have breakfast, I´m normally skipping it. Even on vacation when there is a huge breakfast buffet I´m not so keen on it. And yes I know it is said that breakfast is the most important meal of the day, but what can I say, I just don´t like it. Maybe that´s the reason for being so tiny?!?:) It appears quite differently when it comes to smoothies. I could drink them all day long! And to eat enough vegetables and fruits I drink them as a drink! <3 If you´re interested in more recipes just let me know and write me a comment below!

Zutaten (für 2 Personen): 
eine Handvoll Erdbeeren
1/2 Banane
1 Maracuja
2-3 EL Haferflocken
1 EL gehackte Mandeln
1 EL Honig
300 ml Milch
100 ml Mango-/Maracujasaft
Zubereitung:

Ganz einfach alles in ein hohes Gefäß geben, pürieren und fertig!

Ingredients (for 2 portions):
some strawberries
1/2 banana
1passion fruit
2-3 tbsp. oats
1 tbsp. chopped almonds
1 tbsp. honey
300 ml milk
100 ml mango-/passion fruit juice
    
Directions:
Just mix all ingredients in a tall bowl and purée it, that´s it!
Follow Pieces of Mariposa with: