Hochzeitskolumne: Manchmal kommt alles anders

Hochzeitskolumne: Manchmal kommt alles anders

 

Jetzt kann ich es nicht mehr verdrängen, das neue Jahr hat begonnen und es wird Zeit, aus dem Urlaubsmodus wieder in den Alltagsmodus zu finden.  Ich habe die vergangenen zwei Wochen vor allem zum Anlass genommen, etwas runterzukommen, habe mich hier am Blog mal rar gemacht und versucht, weniger online zu sein. Die letzten Monate waren sehr arbeitsreich und durch die zusätzlichen Planungen für die standesamtliche Hochzeit im letzten Oktober und der anstehenden großen Hochzeitsfeier im Juni dieses Jahr, sind mir die ganzen To-Do´s ehrlich gesagt ein bisschen über den Kopf gewachsen. Wenn dann mal nicht alles so reibungslos lief, war die Frustation groß und ich habe schnell die Motivation verloren, nach Lösungen zu suchen. Tja, und einer der Stolpersteine in den letzten Wochen war unsere Hochzeitslocation am Comer See.

In meiner letzten Hochzeitskolumne (hier) in Sachen “Hochzeit in Italien” habe ich euch erzählt, dass wir die perfekte Location am Comer See gefunden hatten. Im November kam dann die Hiobsbotschaft, denn die Anwohner rund um unsere gebuchte Villa hatten sich vermehrt über Ruhestörung beschwert und eine Unterschriftensammlung gestartet, um dem einen Riegel vorzuschieben. Lange Rede, kurzer Sinn, wir hätten in der Villa neue Vertragsklauseln unterzeichnen müssen, die es uns untersagt hätten, im Freien Musik zu spielen. Eine Hochzeit im Freien ohne Musik? Ja, witzig. Nicht! Schweren Herzens haben wir also nach vielen E-Mails und der vergeblichen Suche nach einer Lösung, die Villa storniert. In diesen Wochen habe ich vor allem eines festgestellt: ich bin, wenn ich mich mal auf etwas eingeschossen habe, sehr unflexibel. Ich hatte also absolut überhaupt keine Lust, mich auf neue Villen einzulassen, fand alle Alternativen von vornherein blöd und wollte nicht akzeptieren, dass die Suche nun von Vorne losgehen sollte.

Hochzeitskolumne: Manchmal kommt alles anders

Hochzeitskolumne: Manchmal kommt alles anders

Hochzeitskolumne: Manchmal kommt alles anders

Hochzeitskolumne: Manchmal kommt alles anders

 

Doch was muss, das muss, denn die Hochzeit platzen lassen, war dann doch keine Alternative für mich. Und so haben wir uns letzten Dienstag kurzerhand ins Auto gesetzt und sind nochmal Richtung Süden gefahren. Unser Ziel: eine Villa zwischen Comer See und Luganer See. Ich muss euch wohl nicht sagen, dass ich anfangs immer noch etwas missmutig war und die Hinreise nur deshalb angetreten habe, da die Zeit davonrinnt und die freien und vor allem bezahlbaren Villen an unserem Wunschtermin natürlich täglich weniger werden. Und soll ich euch was sagen? Ich wurde wirklich sehr positiv überrascht! Nicht nur, dass die Villa absolut beeindruckend ist, das Gründstück sich für die von uns ausgemalte Zeremonie und die geplante Hochzeitstafel perfekt anbietet. Das Beste ist tatsächlich, dass wir vor Ort zwei Ansprechpartner haben, die auch direkt als Wedding Planner arbeiten. Denn eines kann ich euch sagen, eine Hochzeit in Italien ohne Wedding Planner ist garantiert möglich, aber ein ziemlicher Kraftakt. Und zu meiner Hochzeitsfeier möchte ich dann doch nicht als nervliches Wrack erscheinen. :)

Die Villa hat im Vergleich zur alten Villa einige Vorteile, aber natürlich auch ein paar Nachteile. Dennoch bin ich mehr als glücklich, dass sie nun reserviert ist und bereue unsere Entscheidung, die andere Villa zu storniert zu haben, absolut nicht. Und um meine Euphorie über die schöne, neue Hochzeitslocation mit euch zu teilen, konnte ich es mir nicht nehmen lassen, ein paar kleine Detailbilder hier mit euch zu teilen. Der Comer See ist bei dieser Villa nun zwar ein paar Kilometer weiter weg, aber ich bin absolut happy mit der neuen Location und freue mich jetzt darauf, mich endlich in die weitere Planung stürzen zu können. Next step, die finalen Hochzeitseinladungen. Wo ich nach Inspiration für die Einladungen gesucht habe, wo man diese drucken lassen kann und auf was man dabei achten sollte, erzähle ich euch dann in einer weiteren Hochzeitskolume.

Hochzeitskolumne: Manchmal kommt alles anders

Hochzeitskolumne: Manchmal kommt alles anders

Hochzeitskolumne: Manchmal kommt alles anders

Hochzeitskolumne: Manchmal kommt alles anders

Merken

5 Kommentare

  1. Ingma   •  

    Wie ich mich für euch freue!
    Wunderschöne Eindrücke zeigst du uns hier! Es wird eine traumhafte Hochzeitsfeier in dieser herrlichen Villa werden!
    💞💞💞💞💞💞💞💞

  2. Nine   •  

    WOW, WUNDERSCHÖN, GUT ZU WISSEN DAS MANN IMMER EINE LÖSUNG FINDEN KANN, ES WIRD BESTIMMT TOLL EURE HOCHZEITFEIER, FREUE MICH SCHON AUF DIE BILDER.

    LIEBSTE GRÜßE

  3. Nina   •  

    Ahh freu mich sehr für euch meine liebe! Toll, dass ihr eine super schöne Alternative finden konntet. Das Suchen der Location ist echt eines der schwierigsten Themen finde ich. <3 x Nina / http://www.yourockmylife.com

  4. lifestyledbys   •  

    Oh mein Gott sowas ist ja wohl der Alptraum einer jeden Braut! Ich war schon ganz erschüttert, als ich gehört habe, dass unsere Location ab 2018 keine runden Tische mehr anbietet und das wo ich meine gesamte Deko gedanklich genau danach ausgerichtet habe :D. Aber im Leben kommt es eben immer anders als man denkt und warum sollte das bei der Hochzeitsplanung anders sein? Ich freue mich, dass ihr so schnell etwas anderes gefunden habt und kann es kaum erwarten die ersten Bilder von eurer Traumhochzeit zu sehen. Da fällt mir ein, dass auch ich mich langsam wieder an die Hochzeitsplanung machen sollte, denn die Zeit rennt… ;).

    LG, Sabrina

    http://www.lifestyledbys.com

  5. Vicky   •  

    Oh Vanessa, es wird eine ganz tolle Hochzeit :)

Kommentar verfassen