Pieces Of The Week 234

Anfang der Woche noch in London und jetzt schon wieder im Auto Richtung Düsseldorf. Vor mir liegen zwei Wochen Arbeit im Showroom der Mode Agentur, in der ich arbeite. Das bedeutet natürlich auch zwei Wochen Hotel und zwei Wochen weg von zuhause, bäh! Aber zumindest in meinem Wochenrückblick durchlebe ich nochmal die schönen Dinge, die diese Woche anstanden! ;)

 

#blumenladengoals

In London habe ich Anfang der Woche den schönsten Blumenladen überhaupt entdeckt! Nicht nur die Blumenauswahl war hier perfekt, sondern auch die Präsentation. Wirklich ein Traum!

 

Neuentdeckung: Mochi

Da war ich vor ein paar Jahren für zwei Wochen in Japan und habe dort kein einziges Mal Mochi gegessen! Denn die japanischen Reiskuchen habe ich tatsächlich erst diese Woche im Luma in Nürnberg für mich entdeckt. Die äußere Hülle dieser süßen Kugeln besteht aus einer dünnen Schicht zerstoßenem Reis. Gefüllt waren die Kugeln dann mit Eis in verschiedenen Geschmacksrichtungen, in meinem Fall Matcha, Himbeere und einer japanische Zitronenart, die Yuzu heißt. In Japan werden Mochis übrigens traditionell zu Neujahr gegessen und anscheinend kommt es wegen der Klebrigkeit der Mochi sogar oft zu Todesfällen durch Ersticken! Gruselig, aber mir ist zum Glück keines im Hals stecken geblieben, wäre auch viel zu schade um das gute Mochi gewesen.

 

Geschwisterliebe

Die wohl rührendste Geste in dieser Woche war dieses Händchen halten von meiner Nichte Emilia und meinem Neffen Oskar. Geschwisterliebe ist etwas so Schönes und auch ich bin froh, dass ich eine Schwester habe, mit der ich mich so gut verstehe. Wenn ich mal ein Kind habe, wird es diese Erfahrung allerdings wohl nie machen, denn meine Schwester ist der felsenfesten Überzeugung, dass ich die Schwangerschaftsstrapazen nur einmal mitmache, hahaha!

 

 

Sommerabende sind mir die liebsten

Diese Woche wurden wir mit wunderhübschen Sonnenuntergängen verwöhnt und dieser Himmel am Freitag war am allerschönsten. Ich liebe es, wenn sich der Himmel so rosa färbt und nachdem es abends bei einem gemütlichen BBQ bei der lieben Anni kurzzeitig wie aus Kübeln gegossen hat, war dieser Sonnenuntergang die perfekte Wiedergutmachung von Petrus!

 

 

When life gives you lemons, make a still life…

…and afterwards fruit infused water. Quasi Wiederverwertung im großen Stil, denn nachdem ich dieses Setting für einen Kunden geshootet hatte, musste ich damit auch direkt etwas für den Blog fotografieren. Wäre ja sonst viel zu schade drum! Und deshalb zeige ich euch hier einfach meine Wochenfavoriten. Das wäre zum einen das Parfum Eau Fraîche Eau Des Vignes* von Caudalie, das ich neulich zugeschickt bekommen habe (merciii an dieser Stelle) und das herrlich frisch und herb zugleich riecht. Und zum anderen meine Holztasche (von manchen auch liebevoll Vogelkäfig genannt), die definitiv mein bester Kauf in diesem Sommer war!

6 Kommentare

  1. EV.st   •  

    Wo wart ihr in Nürnberg den so lecker beim Japaner essen? 😍

    • vanessa   •     Author

      Huhu liebe Eva,

      das war im Luma. Das ist bei der Lorenzkirche, wo früher das Café Lorenz drin war. Super lecker und tolles Interior, kann ich echt empfehlen!

      Liebste Grüße
      Vanessa

  2. Anja   •  

    Oh die Mochi hab ich auch schon gegessen. Schrecklich lecker sind die 😍

  3. Nine   •  

    DER BLUMENLADEN IST ECHT SUPER SCHÖN UND DIE MOCHIS SCHAUEN AUCH RICHTIG GUT AUS. DAS BILD MIT DEINER NICHTE UND NEFFEN IST SO SCHÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖN.

    LIEBSTE GRÜßE

  4. Sonja   •  

    Ohh wie schön dieser Blumenladen ausschaut <3 Ich liebe es neue Blumenladen er entdecken, leider geht das immer ein bisschen ins Portemonnaie ;)

    Liebe Grüsse und eine schöne neue Woche, Sonja
    http://littlewhitepages.ch

  5. Kathi   •  

    Der Blumenladen ist wirklich wunderschön meine liebe Vanessa. Und Mochi habe ich ende letzten Jahres in Stockholm probiert und fand die super lecker. Etwas ungewohnt, aber lecker ;)
    Das Bild von deiner Nichte und deinem Neffen ist super süß <3
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

Kommentar verfassen