Tom Kha Gai Suppe – Thailändische Hühnersuppe Mit Kokosmilch

Rezept Tom Kha Gai Suppe, Thailändische Hühnersuppe mit Kokosmilch

Im Winter bin ich ein absolutes Suppenkind. Egal ob als klassische Gemüsesuppe, deftige Gulaschsuppe, dickflüssige Kartoffelsuppe, fruchtige Tomatensuppe oder exotische Tom Kha Gai Suppe, ich liebe sie alle! Letztere esse ich liebend gerne als Vorspeise beim Thailänder, hatte mich bisher aber noch nie selber daran versucht. Bei den kalten Temperaturen außen ist sie aber das perfekte Gericht, um sich von innen aufzuheizen und ich garantiere euch, in der Zubereitung ist sie schneller zubereitet, als Omas Gemüsesuppe!

Die einzige Hürde, die ihr nehmen müsst, ist der Besuch eines asiatischen Supermarkts, denn dort bekommt ihr auf einen Schlag alle exotischen Zutaten für die Zubereitung. Ganz wichtig für den richtigen Geschmack ist frischer Galgant, der zur Familie der Ingwergewächse gehört, und einen scharf-säuerlichen Geschmack hat. Ebenso wichtig für den leicht zitronigen Geschmack sind Kaffirlimettenblätter und Zitronengras. Die Würze kommt dann eigentlich nur noch durch die Fischsauce, die cremig/milchige Komponente liefert die Kokosmilch. Das Beste an der Tom Kha Gai Suppe aber ist, dass man, anders als bei einer Gemüsesuppe, nicht stundenlang Gemüse schälen und schnippeln muss. Denn das kann ich ja absolut nicht ausstehen! Tom Kha Gai könnte also durchaus auch als Suppe für Schnippelfaule bezeichnet werden. Aber wen kümmert das bei dem guten Geschmack. Also ran an die Kochlöffel und nachkochen, denn besser kann man sich gerade gar nicht aufwärmen!

 

Rezept Tom Kha Gai Suppe, Thailändische Hühnersuppe mit Kokosmilch

Rezept Tom Kha Gai Suppe, Thailändische Hühnersuppe mit Kokosmilch

Rezept Tom Kha Gai Suppe, Thailändische Hühnersuppe mit Kokosmilch

Zutaten für die Tom Kha Gai Suppe (für 2 hungrige Personen):

  • 800 ml Kokosmilch
  • 500 ml (Hühner-)Brühe
  • 500 g Hähnchenbrust
  • 1 Stück Galgant (etwa ein daumengroßes Stück)
  • 3 Kaffirlimettenblätter
  • 4 Stangen Zitronengras
  • eine Handvoll Champignons
  • 1 Tomate
  • 2 frische Chilischoten
  • 2 EL Fischsauce
  • 1/2 Limette
  • Optional: ein paar Zweige Koriander

 

Zubereitung:

  • Den Galgant schälen und in Scheiben schneiden. Das Zitronengras waschen und mit einem Mörser oder einem anderen Gegenstand leicht anquetschen. Anschließend in längliche Scheiben schneiden.
  • Galgant und Zitronengras zusammen mit den Kaffirblättern, der Brühe und der Kokosmilch in einen Topf geben, aufkochen lassen und etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit die Hühnerbrust in mundgerechte Stücke, die Champignons und die Tomate säubern/waschen und ebenfalls in grobe Stücke schneiden. Die Chilischoten in feine Ringe schneiden.
  • Jetzt den Galgant, das Zitronengras und die Kaffirlimettenblätter aus der Suppe fischen und das Fleisch, Tomaten-/Champignonwürfel und die Chilischoten hinzugeben.
  • Etwa 10 Minuten weiterköcheln, bis das Fleisch in der Suppe gegart ist.
  • Mit Salz, etwas Zucker, Fischsauce und Limettensaft abschmecken und optional mit gehacktem Koriander garnieren.

Bon áppetit!

 

Merken

2 Kommentare

  1. NINE   •  

    DAS SIEHT SEHR GUT AUS UND KLING LECKER, WERDE ES AUSPROBIEREN.

  2. Sharine   •  

    Oh das klingt bei diesen frostigen Temperaturen so lecker, das werde ich dann wohl gleich nächste Woche nachkochen müssen – und der asiatische Supermarkt ist bei mir ums Eck, also perfekt!

Kommentar verfassen