Indischer Chai Tee – Das perfekte Getränk an kalten Tagen

Rezept Indischer Chai Tee

Am Mittwoch habe ich mit euch meine Winter Bucket List geteilt (hier geht es nochmal zum Beitrag) und für das Wochenende habe ich geplant, bereits ein paar der Punkte umzusetzen. Neben Plätzchen backen steht ein Winterspaziergang auf der Agenda, vor allem deshalb weil ich die letzten Tage mit einer Halsentzündung überwiegend im Bett verbracht habe und jetzt vor Tatendrang nur so strotze! Und wisst ihr, was nach einem solchen Spaziergang das Allerbeste ist? Eine Tasse frischer indischer Chai Tee. Der heizt durch die vielen Gewürze von innen richtig auf und schmeckt noch dazu richtig lecker! Wer jetzt allerdings an ein Fertigpulver aus dem Tütchen denkt hat weit gefehlt, denn frisch zubereitet ist er tausendmal besser. Was hier aber auch enorm den guten Geschmack ausmacht, sind gute, hochwertige Produkte, glaubt mir. Wenn ihr also einen indischen Chai Tee selber machen wollte, spart nicht bei den Zutaten, ihr werdet den Unterschied merken!

 

Ich habe mich nämlich vor Kurzem mit dem Besitzer vom Wurzelsepp, unterhalten, dem Laden, wo ich mir immer meine heißgeliebten Macarons hole! Neben Macarons kann man dort auch toll verpackten Tee und Gewürze kaufen. Das habe ich direkt genutzt und mir einige Zutaten für meinen Chai Tee geholt, u.a. Ceylon Zimt. Der Vorteil an dieser Sorte ist, dass darin deutlich weniger Cumarin enthalten ist als in den handelsüblichen Sorten. Cumarin ist ein Stoff, der in hohen Mengen gesundheitsschädlich und sogar krebserregend sein kann und das möchte ich dann lieber nicht in zu hoher Dosis in meinem Tee haben. Was mir außerdem aufgefallen ist, ist dass die Ceylon Zimtstangen vom Wurzelsepp viel größer sind, als die normalen Stangen aus dem Supermarkt. Das gilt auch für die Kardamomkapseln, die ich ebenfalls mitgenommen habe. Für die kräftige Komponente im Chai Tee wurde mir dann ein Assam „Sewpur“ Tee empfohlen, der mir wie ihr euch denken könnt, schon alleine wegen der hübschen Verpackung gefallen hat. Mit allem Nötigen ausgestattet ging es dann daheim gleich an den Herd und ich kann euch eins garantieren, mir kommt kein anderer indischer Chai Tee mehr ins Haus, so gut ist er geworden!

 

Rezept Indischer Chai Tee

Rezept Indischer Chai Tee

Rezept Indischer Chai Tee

Rezept Indischer Chai Tee

Rezept Indischer Chai Tee

Indischer Chai Tee – Das perfekte Getränk zum Aufwärmen & Genießen

Rezept Indischer Chai Tee

Zutaten für 2 große Tassen indischer Chai Tee:

1 daumengroßes Stück Ingwer

• 7 Stück Nelken

• 3 Stangen Ceylon Zimt*

• 7 Stück Grüne Kardamomkapseln

• 4 Stück Sternanis

• 1 Vanilleschote (ausgekratztes Mark und die Schote)

• Eine Prise Muskatnuss

• 5 EL Assam „Sewpur“ Tee*

• Frischer Pfeffer aus der Mühle

• 250 ml (Pflanzen-)Milch

• Honig zum Süßen

 

Zubereitung:

• Gebt alle Gewürze außer den schwarzen Tee in einen Topf. Die Kardamomkapseln aufknacken und nur die Samen verwenden, da die Schale en Tee bitter machen könnte. Mit 500 ml Wasser vermischen und kurz aufkochen. Die Hitze reduzieren und für etwa 10 Minuten köcheln lassen.

• Mit der Milch aufgießen und  den Assam Tee hinzugeben. Der Assam „Sewpur“ Tee ist für den indischen Chai Tee die perfekte Teesorte, da er einen kräftigen, leicht malzigen Geschmack hat, der dem Ganzen die nötige Tiefe gibt. Drei Minuten ziehen lassen und dann durch ein Sieb abseihen und fertig ist euer indischer Chai Tee.

• Je nach Geschmack mit Milchschaum servieren.


*In liebevoller Zusammenarbeit mit Wurzelsepp

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

5 Kommentare

  1. Verena   •  

    Mega Idee, Vanessa!
    Ich mag die normale Chai-Mischungen in der Regel nicht so gerne – aber das klingt so unheimlich lecker, dass ich das mal testen werde!
    HAPPY FRIDAY!

    Verena

  2. NINE   •  

    SUPER TOLLE IDEE UND TOLLE BILDER, DAS WERDE ICH UNBEDINGT MAL AUSPROBIEREN.

  3. Kathi   •  

    Oh ich liebe Chai Tea, gerade jetzt zu dieser Jahreszeit! Und allein die Verpackung ist schon wunderschön. Ich muss mir auch mal den Tee richtig selbst machen. Bisher nehme ich noch fertigen und pimpe diesen nur noch etwas :)
    Hab ein schönes Wochenende!
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

  4. Ricarda   •  

    Toller Post mit wahnsinnig schönen Bildern!

    Ich liebe Chai auch tootal, nicht nur als Tee, sondern auch als Milch. Da mischt man einfach alle Gewürze in eine Heiße Milch, Mandelmilch oder Sojamilch ein und gibt noch etwas Honig dazu – mjammmm!!!

    Liebste Grüße,
    Ricarda von CATS & DOGS: http://www.wie-hund-und-katze.com

Kommentar verfassen