Die perfekten Muntermacher nach einer schlaflosen Nacht

Die perfekten Muntermacher

Wer kennt das nicht: Man wacht mitten in der Nacht auf und kann einfach nicht mehr einschlafen. Klar, dass der Blick in den Spiegel am nächsten Morgen alles andere als schön ist. Dunkle Augenringe, ein fahler Teint und häufig auch noch schlechte Laune. Da müssen dann ein paar Tricks angewendet werden, um zumindest optisch frisch in den Tag zu starten! Und damit mein Beitrag über die perfekten Muntermacher nach einer schlaflosen Nacht auch schön authentisch sind, habe ich sie heute morgen direkt mal ausprobiert. Extra für euch und damit niemand sagt, ich würde meine Beauty Hacks vor dem Teilen nicht ausreichend testen, habe ich letzte Nacht (dank Zeitumstellung) nämlich so richtig besch*** geschlafen! Aber mal Spaß beiseite, es gibt wirklich ein paar ganz einfache Tricks, um nach einer solchen kurzen Nacht wieder munter zu werden.

Die perfekten Muntermacher nach einer schlaflosen Nacht:

1. Der erste Trick ist im Prinzip das tägliche Ritual nach dem Aufstehen, nämlich Kaffee. Da aber unsere Haut nach wenig Schlaf sehr trocken und fahl ist, unbedingt zusätzlich noch eine große Kanne Tee dazu trinken. Ich trinke in der Früh am liebsten weißen Tee mit einem Spritzer frischer Zitrone für den Vitaminkick am Morgen! Der Zitronensaft ist aber nicht nur im Tee eine kleine Wunderwaffe, auch äußerlich angewendet vollbringt er wahre Wunder. Einfach frischen Zitronensaft mit etwas Wasser vermischen und Eiswürfel daraus machen. Wenn man damit vorsichtig über die Haut fährt, wirkt das hervorragend als Muntermacher und lässt Schwellungen leichter abklingen.

2. Um Augenringe zu verdecken hilft nur eins: Concealer! Neben einem etwas deckenderen Concealer verwende ich außerdem auch immer den Touche Éclat Concealer von Yves Saint Laurent in der Farbe Luminous Vanilla. Der Name Concealer ist etwas verwirrend, denn da die Deckkraft nur mittelstark ist, verwendet man ihn eher als Highlighter ohne Glitzerpartikel. Über dem Brauenbogen, auf den Wangeknochen und am Amorbogen aufgetragen lässt er einen sofort viel frischer und wacher aussehen. Und das ganz ohne Discokugel-Effekt. Glitzernden Highlighter verwende ich nämlich immer nur unter dem Brauenbogen, ansonsten mag ich es lieber dezent.

3. Gegen den fahlen Teint helfen dann noch etwas Bronzer unter den Wangenknochen und Rouge für frische, rosige Apfelbäckchen.

4. Das Rouge von Bobbi Brown, den Shimmer Brick, kann man übrigens auch als Lidschatten verwenden. Die hellen Farbtöne verwende ich nach einer schlaflosen Nacht daher sehr gerne, um meiner Augenpartie einen frischen Glow zu verleihen. Hier gilt aber ganz klar weniger ist mehr, also lieber nur die Augeninnenwinkel damit betonen und so die letzten Anzeichen von müder Haut verschwinden lassen!

5. Was meine Lebensgeister außerdem auch immer wieder weckt, ist ein guter Duft. Denn gerade dann, wenn wir uns nach zu wenig Schlaf nicht so fit und schön fühlt, ein paar Spritzer Parfum und man fühlt sich wieder besser!

 

Was sind eure Tipps für einen strahlenden Teint nach nur ein paar Stunden Schlaf? Und hat die Zeitumstellung euren Biorhytmus auch so durcheinander gebracht?

4 Kommentare

  1. Kathi   •  

    Oh ich habe die letzten beiden Nächte auch nicht gut geschlafen… Und ohne Concealer wäre ich wirklich verloren ;) Die Idee mit den Zitroneneiswürfeln klingt super – muss ich mal austesten…
    Ich hoffe wir finden schnell in unseren Rhythmus und können wieder besser schlafen und brauchen nicht ganz sooooo viel Concealer ;)
    Hab einen tollen Wochenstart*
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

  2. NINE   •  

    DAS SIND SEHR GUTE TIPPS! DAS MIT DEN ZITRONENEISWÜRFELN FINDE ICH SUPER, WERDE ICH AUSPROBIEREN.

    LIEBE GRÜßE

  3. Fiona   •  

    Puhhh nach nur ein paar Stunden Schlaf hilft nur eine Woche Wellness, haha ;) Tolle Tipps, liebe Vanessa. Ich liebe weißen Tee :)
    Liebe Grüße, Fiona THEDASHINGRIDER.com

  4. Ricarda   •  

    Das Parfum ist sooo toll!

    Super Tipps hast du da, zum Glück habe ich seit Jahren keine Schlafprobleme mehr (seit ich mich selbstständig gemacht habe – vorher im Job hatte ich oft schlaflose Nächte).

    Liebste Grüße,
    Ricarda von CATS & DOGS: http://www.wie-hund-und-katze.com

Kommentar verfassen