Recipe // Club Sandwich

Als ich ein Kind war haben wir in den Sommerferien immer meine Familie in Honduras besucht. Und obwohl es dort so viele köstliche landestypische Spezialitäten gibt, sind mir  Club Sandwiches ganz besonders im Gedächtnis geblieben. Ich weiß, ziemlich eigenartig, aber das liegt vermutlich daran, dass ich als Kind ziemlich kompliziert war, wenn es ums Essen ging. Heute ist das zum Glück nicht mehr der Fall und ich bin sehr experimentierfreudig, das Clubsandwich aber wird mich immer an Poolbars in Honduras erinnern!:) Heute hatte ich mal wieder Heißhunger auf Sandwiches und da dachte ich mir, ich teile meine Eigenkreation mit euch, vielleicht schmeckt es euch ja genauso gut, wie mir! Und als kleine Randnotiz an meinen Freund:  Freu dich, denn heute abend gibt es wieder einmal Club Sandwiches..:)
When I was a kid we used to visit my relatives in Honduras during the summer holidays. And even though there are lots of delicious national specialities there was one meal I´ve enjoyed the most: Club sandwiches. I know it´s weird but as a kid I was really complicated when it came to food. This time is over for sure and today I love to cook and to try new food and new recipes. But club sandwiches will always remind me of Honduras!:) And as I was in the mood for some sandwiches today I thought, why not share my special recipe with you guys? And here is a little footnote for my boyfriend: Rejoyce because will eat club sandwiches tonight!:)
Zutaten (für 2 Personen): 
1 Packung Vollkorntoast
ein paar Cherrytomaten
1 Avocado
eine Hand voll Babyspinat
ein Paar Stängel Basilikum
Mayonnaise (ich bevorzuge selbst gemachte)
Ketchup
etwas Parmesan
ein paar Scheiben Bacon
400 Gramm Hähnchenbrustfilet 

Zubereitung:
Das Brot toasten und eine Scheibe mit Mayonnaise und Ketchup bestreichen. Mit ein paar Blättern Babyspinat, Tomaten– und Avocadoscheiben, Parmesan belegen und salzen. Das Hähnchenbrustfilet in Streifen schneiden und braten, mit etwas Cayennpfeffer und Salz würzen, beiseite stellen. Den Speck braten und auf den belegten Toast geben und mit einer zweiten Scheibe Toast bedecken. Auf diese wieder etwas Mayonnaise streichen und die gebratenen Hähnchenstreifen, Basilikum, Parmesan und Tomaten darauf verteilen. Mit einer dritten Scheibe Toast bedecken. Guten Appetit!
Ingredients (serves 2 people):
1 packet wholemeal toast
some cherry tomatoes 
1 avocado
some baby spinach 
some basil
mayonnaise (I prefer self-made mayonnaise)
ketchup
parmesan cheese   
some slices of bacon
400 gramm chicken breast
 Directions:
 Toast the bread and spread one slice with mayonnaise and ketchup. Give some baby spinach, tomatoes, avocado and parmesan cheese on top and season with salt. Slice the chicken breat into pieces, heat oil and fry until golden brown all over, set aside. Do the same with the bacon and place it on top of the toast. Cover with another slice of bread, spread it with mayonnaise, chicken breast, basil, parmesan cheese and tomatoes. Cover it with another slice of bread. Enjoy!

20 Kommentare

  1. Mia   •  

    jetzt hab ich mal richtig hunger :))

    schöner post

    xx m

    thisishowwerule.blogspot.com

  2. Anonym   •  

    Una delicia, y las fotos preciosas

  3. blackstephwhite   •  

    omg…ich hab so hunger bekommen nachdem ich den post gelesen habe! so "easy" aber trotzdem geil! die kleine honduras anekdote ist auch sweet.

    ich fange nächste woche auch mit einem thailändischen rezept meiner mama auf dem blog an. bin gespannt wie das wird. food fotos zu machen ist ja nochmal was anderes als people zu fotografieren. hast du vielleicht einen tip für mich? finde, dass deine echt perfekt geworden sind :)

  4. Pieces of Mariposa   •  

    Danke dir! Und beim reinen Anschauen der Bilder habe ich
    jetzt sogar auch schon wieder Hunger haha!:)
    Küsschen!

  5. Pieces of Mariposa   •  

    Oh wie schön, sag mir dann, wie es geworden ist
    und mach die Mayo unbedingt selber, das schmeckt
    dann gleich noch besser!!!
    xx, Vanessa

  6. Pieces of Mariposa   •  

    Ui, dann bin ich schon mal gespannt auf dein Rezept, ich esse
    unheimlich gerne thailändisches Essen, aber meistens nur in
    Restaurants, bisher war noch kein Rezept für mich dabei,
    vielleicht ändert sich das dann ja!!!!:)
    Ich fotografiere total gerne Foodfotos und schaue immer, dass ich
    einen Kontrast zu dem Essen schaffe oder es hüsch anrichte,
    in diesem Fall durch die dunkle Schieferplatte und den Tisch oder
    auch durch schöne Schälchen etc.! Und ich liebe Detailaufnahmen, ich finde,
    dass die Bilder so besonders gut rüber kommen.
    Küsschen, Vanessa

  7. Isa   •  

    I didn't realize they ate club sandwiches in Honduras! Actually… do you know where they're from? Because I used to eat them when visiting my relatives in Thailand but I always assumed they were American!

    http://lasaloperie.blogspot.com

  8. Princess Xinni   •  

    Hey you´ve a great blog!
    Please check out mine
    And if you want we can follow each other here and on bloglovin or GFC?
    Let me know!
    xoxo

  9. Evi   •  

    Love it!!! Delicious!! Thank you for your comment in my blog! I'm following you back on GFC and Bloglovin #61! Let me know if you want to follow each other on Facebook too!

    Evi xoxo

    The Notebook of a Fashion Lover

Kommentar verfassen