Recipe // Macarons For Happiness

Dinge, die die Welt besser machen. Unter diesem Motto steht der Wettbewerb für den COUCH BLOG STAR Award, den das Wohn- und Fashionmagazin COUCH dieses Jahr bei seinem 2. Couch Blogger-Event zum ersten Mal verleihen wird. 

Lange habe ich darüber nachgedacht, wie ich dieses Thema interpretiere und was mir dabei hilft, meine Welt wieder besser zu machen, wenn sie aus dem Lot geraten ist. Eine exzessive FrustShoppingtour? Aggressionsschübe? Sich stundenlang bei der besten Freundin ausheulen? Nein, es ist ganz simpel und einfach: Zucker! Und da ich ein Ästhetik-Liebhaber bin darf sich dieser gerne in ein hübsches Gewand hüllen, wie es zum Beispiel bei Macarons der Fall ist. Im Folgenden werde ich euch also mein Happiness-Macarons-Rezept verraten, das euch hoffentlich auch ein Lächeln auf die Lippen zaubern wird. Um aber den Nachhaltigkeitsfaktor nicht nur auf meinen Hüften und in meinem Zuckerrausch-Grinsen sichtbar zu machen, habe ich ein paar Macaronsbsch verpackt, sie an liebe Menschen verschenkt und ihr „Jetzt-Ist-Meine-Welt-Gleich-Ein-Großes-Stück-Besser-Gesicht“ festgehalten. Eine bessere Welt für mich und meine Mitmenschen und nachhaltig gute Laune!

Zutaten (für 10-15 Macarons):  
110 g fein gemahlene Mandeln
200 g Puderzucker
30 g Zucker
90 g Eiweiß
Lebensmittelfarbe

Für die Füllung (Ganache):
60 g Kuvertüre, 70 %
10 ml Sahne
eine Hand voll Himbeeren
  

Zubereitung:
Die gemahlenen Mandeln und den Puderzucker vermischen, bei Bedarf nochmal in der Küchenmaschine mahlen und durch ein feines Sieb geben. Das Eiweiß mit der Lebensmittelfarbe vermischen, mit einer Prise Salz beginnen es steif zu schlagen und dabei nach und nach den Zucker unterrühren. Ganz steif schlagen und in mehreren Schritten vorsichtig unter das Mandel-Puderzucker-Pulver heben. Die Masse sollte zäh vom Löffel fließen. Das Gemisch in einen Spritzbeutel geben und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech gleichmäßig kleine flache Kreise formen. 45 Minuten ruhen lassen, so dass sich eine feine Kruste auf der Oberfläche bilden kann. Dann bei 140 Grad für 15 Minuten in den Ofen geben (Ober-/Unterhitze). Nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen, gut auskühlen lassen und vorsichtig vom Backpapier lösen. 

Für die Füllung die Kuvertüre zerkleinern und in 10 ml heißer Sahne glattrühren. Die Himbeeren hinzugeben und etwas zerstückeln. Die Masse in einen Spritzbeutel geben und im Kühlschrank etwas fester werden lassen. Anschließend auf die eine Macaronshälfte etwas von der Ganache geben und die andere Hälfte vorsichtig drauf drücken. Abkühlen lassen und genießen! Für die Macaronstörtchen habe ich eine Pistaziencreme gemacht, frische Himbeeren auf eine Macaronhälfte platziert und mit der Creme die Zwischenräume gefüllt.

Things that make the world a better place. This is the guiding principle of the competition for the COUCH BLOG STAR Award, which will be awarded at the second COUCH Blogger-Event this year.

I thought long and hard about my interpretation of this theme and what helps me to make my world a better place when I´m in a bad mood and when everything is thrown out of sync. An excessive shopping trip? Aggressiveness? Have a good cry on the best friends shoulder? No, it´s so much easier: sugar! And as I´m a great fan of esthetic the sugar should have a nice appearance like macarons do. So in the following I will tell you my happiness-macarons-recipe that hopefully will put a smile on your lips too. But to show you the sustainability factor not only on my hips and in my grinning face because of too much sugar, I´ve nicely wrapped some of the macarons, gave them to different people and documented the „now-my-world-looks-better-face“ by my camera. A better world for me and my fellow human beings and a sustainable good mood.

Ingredients (for 10-15 Macarons):
110 g of ground almonds
200 g powdered sugar
30 g sugar
90 g egg white
food colouring

For the filling (ganache):
60 g chocolate coating, 70 %
10 ml whipped cream
a hand full of raspberries  

Directions:
Mix the ground almonds and the powdered sugar, if needed ground them once again on the mixer and pour the mixture through a fine sieve. Then mix the white egg with the food colouring, beat the egg white with a dash of salt, add the sugar slowly, then beat again until stiff and after that carefully fold it into the almonds-sugar-mixture little by little. The mixture should be chewy but not to firm. Place it into a piping bag and form little flat cookies on a baking tray lined with baking parchment. Let it rest for 45 minutes until a fine crust is developed on the surface. Then bake at 140 degrees for 15 minutes (top and bottom heating). After 15 minutes of cooking remove from the oven, let it cool down and then remove the macarons carefully from the paper.

For the filling crush the chocolate into small pieces and stir it in heated whipped cream until the chocolate is melted. Add the raspberries and chop them a little. Place the mixture into a piping bag and let it cool down in the fridge. Then pour some of the chocolate on one of the macarons halves and carefully place the other half on top. Let it cool down and enjoy!
For the little macaronspies I´ve made a pistachio cream, placed the raspberries on the macarons halve and filled the remaining gasps with this cream.


18 Kommentare

  1. Aludee Andrade   •  

    i already followed you on Bloglovin'…. by the way, I have to say those macaroons looks delish!!!

    <3
    Aludee

  2. circleofchaos   •  

    Danke,für dein liebes Kommi.
    Ich liebe Macarons.*_*
    Hast du vielleicht Lust auf gegenseitiges folgen via bloglovin und gfc???
    Liebe Grüße Nessa

  3. circleofchaos   •  

    Danke,für's folgen.^^
    Folge dir jetzt auch via gfc. Hoffe wir lesen uns bald wieder.:-)

  4. Nathan Moy   •  

    OMG that macaroon is delish!!!! I bet it's sooo good, the gooey center looks super yummmmmmy! So glad I clicked on your comment that led me back to your blog, your posts' contents are info and image juicy so expect to be seeing some regular comments from me. I've just posted up one my most PROVOKING outfits featuring Erdem's runway printed neoprene coat and matching heels, do tell what you think on the craziness and l hope it entertains ;)

    xx The Provoker
    http://www.the-provoker.com/2013/02/erdem-ocratic.html

  5. Rezeptefinden   •  

    Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog leckere Rezepte hat..:) Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Food-Community, die mehrere Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

Kommentar verfassen